{{failTitle}}


Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Die Vorteile des jeweiligen Verfahrens sind gleichzeitig die Nachteile des jeweils anderen Verfahrens. Moderne Inventurwaagen nehmen Ihnen diese Arbeit ab und zeigen Ihnen direkt die exakte Menge der zu erfassenden Güter an. Wertpapiere Umlaufvermögen , deren Verkauf teils nur eines Telefonats bedarf.

ERP-Software für kleine Unternehmen


Lassen Sie sich Ihre mögliche Investitionssumme nach Ihren individuellen Wünschen einfach unverbindlich und kostenfrei von uns kalkulieren. Sie können sich voll und ganz auf Ihr Geschäft und Ihre Kunden konzentrieren mit der Gewissheit, dass Ihre Daten sicher und zuverlässig sind. Wer mit den steigenden Kundenanforderungen Schritt halten will, muss seine Wertströme und Geschäftsmodelle innovativ gestalten.

Die SMB Group macht es vor. Lesen Sie, wie sich herkömmliche ERP-Software zu einer offenen und erweiterbaren Plattform für Unternehmensprozesse weiterentwickeln muss.

Erfahren Sie, wie Propack Kenya seinen Aufträgen mit einer Lieferung am gleichen oder am nächsten Tag mit hoher Transparenz und operativer Kontrolle nachkommt. Sign Works hat sich von seinen Tabellenkalkulationen verabschiedet und steigert mit neuer Software die Effizienz seiner Abläufe und die Kundenzufriedenheit. Kontakt Rufen Sie uns an unter. ERP-Software für kleine Unternehmen. Informationen über weitere Vorteile. Vertriebs- und Kundenmanagement Steuern Sie den gesamten Vertriebsprozess und Zyklus der Kundenbeziehungen effizienter.

Einkaufs- und Bestandskontrolle Arbeiten Sie mit präzisen Informationen über eingehende und ausgehende Sendungen, Lagerbestände und Lagerorte und führen Sie Aktualisierungen und Bewertungen sowie Berichte über Verfügbarkeiten und Preisauswirkungen in Echtzeit aus.

Funktionen und Einsatzbereiche ansehen. Erwerben und bezahlen Sie Lizenzen für die jeweils benötigte Anzahl von Benutzern. Hier lässt sich der rechtliche Anteil erkennen: Ziel der Inventur ist es, den realen Bestand an Gütern oder monetären Mitteln festzustellen. Der reale Bestandswert kann im Vergleich zu dem niedriger oder höher sein.

Den Wert bestimmen Sie z. Fehler passieren und so können Soll- und Ist-Werte abweichen. Gründe hierfür können z. Zusammengefasst gibt es folgende Gründe für Abweichungen der realen Bestände von den Buchbeständen: Der Wunsch vieler Geschäftsführer oder Inhaber ist, dass die eigenen Mitarbeiter neben der normalen Arbeitsleistung die Inventur durchführen.

Das Inventur-Personal sollte sinnvollerweise nichts mit dem Unternehmen an sich zu tun haben. Zumindest sollten Mitarbeiter nur solche Bestände erfassen, mit denen sie im normalen Tagesgeschäft nicht zu tun haben. Die Gefahr steigt ansonsten, dass andere Interessen als die Ermittlung der realen Bestandswerte im Vordergrund stehen.

Die Inventur wird am Bestene so gestaltet, dass ein Zähler, ein Schreiber und ein Kontrolleur in einem Team zusammenarbeiten. Diese Drei sollten nach Möglichkeit im Alltag in verschiedenen Bereichen arbeiten. Das verhindert im Rahmen des 4-Augen-Prinzips oder 6-Augen-Prinzips, dass falsch gezählt wird oder Bestände unterschlagen werden.

Stellen Sie sich im Extremfall vor: Der Mitarbeiter, der bei einem Fliesenlegerbetrieb die Acrylkartuschen für sein Privatbadezimmer geklaut hat, soll jetzt exakt diese Bestände. Wird das Ergebnis der Realität entsprechend ausfallen?

Solche Fälle von Betrug durch Mitarbeiter gibt es öfters als gedacht. Bestände im Magazin eines Gastronomiebetriebes sind in der Realität weit weg von den Buchbeständen. Die Einteilung einzelner Teams und deren Vorgehensweise setzt ein vertrauenswürdiger Mitarbeiter um: Jedes Team bekommt seinen festgelegten Aufnahmeort. Eine Inventur intern durchzuführen gelingt, wenn Aushilfsarbeitskräfte speziell für die Inventur eingestellt werden.

Hier kommen die angesprochenen Studenten, Schüler oder Minijobber ins Blickfeld. Sie können zusammen mit einem internen Mitarbeiter die Zählung und Erfassung durchführen. Die Übertragung der Inventurwerte in das Warenwirtschaftssystem bzw.

Eingangs haben wir erwähnt, dass Inventur nicht nur Aushilfskräfte mit Klemmbrett im Warenlager bedeutet. Es findet neben der Warenwirtschaft eine zweite Überprüfung statt: In der Buchhaltung werden durch die Inventur Anlage- und Umlaufvermögen kontrolliert. Es kann ein Ab- oder Zugang stattfinden, dieser muss bilanziell erfasst werden. Durch Inventuren kann man Arbeit vorwegnehmen, die normalerweise am Ende des Geschäftsjahres anfällt, z.

Geräte und Maschinen , die für die Leistungserbringung angeschafft werden. Sie sollte im Folgejahr noch vorhanden sein — ansonsten muss ihr Verbleib geklärt werden. Gerade die Kleingeräteverwaltung Kettensägen, Bohrmaschinen, Akkuschrauber bis hin zu Presslufthämmern, Gabelhubwaben etc.

Stimmen Wartung, Aufbewahrung, Einsatzfähigkeit? Oder muss gesucht werden, bzw. Wir haben hier in diversen Handwerksbetrieben praktikable Lösungen erarbeitet. In der Theorie der Betriebswirtschaftslehre wird das Umlaufvermögen auf der Aktivseite der Bilanz normalerweise in der Art ausgewiesen:. Kommen Ihnen manche Punkte bekannt vor? Wie steht es um den Wert Ihrer Wertpapiere? Sind die Kontostände deckungsgleich? Desto früher wissen Sie, welche Kunden Sie noch zur Zahlungen auffordern müssen.

Ihr Ziel sollte ein positiver Jahresabschluss sein, den sie am ehesten erreichen, wenn Ihre Forderungen beglichen sind. Ihnen sollten die Formen der sogenannten Stichtagsinventur und der permanenten Inventur bekannt sein. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Bei einer Inventur zum Stichtag wird in der Regel vor Jahresende oder zu Jahresbeginn ein Tag festgelegt , an dem die Inventur durchgeführt wird.

Die permanente Inventur wird fortlaufend durchgeführt. Im Laufe eines Jahres sollen alle Güter erfasst werden. Der entscheidende Vorteil der permanenten Inventur liegt in der Reduktion des Zählaufwande s weil zum niedrigsten Bestand gezählt wird. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Inventur nicht innerhalb eines engen Zeitraumes erfasst wird. Stattdessen kann sie über das Jahr verteilt geplant und durchgeführt werden. Konkret werden am Tag der Erfassung bzw.

So ist zu jeder Zeit bekannt, welche Teile in welcher Zahl im Lager vorhanden sind. Werden Produkte von Mitarbeitern entnommen, kann ein Materialentnahmeschein eingeführt werden, der in einem entsprechenden Zeitraum von der Buchhaltung in der Bilanz umgesetzt wird. Barcode-Scannern vereinfachen die Aufnahmean statt Fachbezeichnungen einzeln zu überprüfen.

Wird ein Produkt entnommen oder hinzugefügt und mit Hilfe des Barcode-Scanners registriert, wird der Bestand autonoatisch über das System abgeglichen.

In der Praxis verläuft eine permanente Inventur, dass z. In einer Bäckerei würde man z. Für den Verbrauch aus dem Lager entnommenes Material, kann mit Hilfe des erwähnten Materialentnahmescheins als Abgang vom Lagerbestand registriert werden.

Eine Überraschung über den Lagerbestand am Bilanzstichtag bleibt bei der permanenten Inventur aus. Die Vorteile des jeweiligen Verfahrens sind gleichzeitig die Nachteile des jeweils anderen Verfahrens. Eine besondere Variante der permanenten Inventur bietet sich vor allem für einen Handwerksbetrieb, der mit mehreren Arbeitsplätzen für die Arbeitnehmer arbeitet.

Hier sind die Materialentnahmen und -zugänge jedes einzelnen in hoher Zahl vorhanden. Viel effizienter ist hier das System 5S dazu finden Sie einen Artikel mit genaueren Informationen zum System von uns , welches die Arbeitsplatzorganisation neu definiert, um sie mit der permanenten Inventur zu kombinieren.

Der Arbeitnehmer füllt für seinen Arbeitsplatz am Ende des Tages ein vorgefertigtes Formular aus und notiert dort alle Materialzugänge und -abgänge. Darüber hinaus werden zeitgleich die Bestandsveränderungen registriert. Daraus folgt, dass die Einkaufsabteilung für die Aufstockung der Materialien sorgen kann. Die Buchhaltung hat gleichzeitig immer aktuelle Zahlen, welche es einfacher machen, das Rentabilitätsziel und das Liquiditätsziel Ihres Unternehmens zu erreichen.

Fälschlicherweise wird von Zeit zu Zeit der Begriff zeitnahe Stichtagsinventur als eine Unterart der Stichtagsinventur verstanden oder als grundlegend anders wahrgenommen. Im Gesetz gibt es eine klare Definition: Als Stichtagsinventur gilt die auf wenige Tage i.

Für Bestandsveränderungen zwischen dem Aufnahme- und dem Bilanzstichtag ist ein eindeutiger Buch- und Belegnachweis erforderlich. Der Stichtag muss nicht mit dem letzten Tag des Jahres Er dient der Abgrenzung der Geschäftsjahre im Rechnungswesen eines Unternehmens. Die Stichtagsinventur soll eine effektive Inventur gewährleisten, sodass i nnerhalb weniger Tage das Inventurverfahren abgeschlossen wird.

Hierfür wird die eigentliche Produktion ruhen gelassen, sodass alle Mitarbeiter in Inventurtrupps die Inventur durchführen sollen — händisch oder mit Barcode-Scannern.

Die genauen Bestände werden für die Anfertigung der Bilanz des entsprechenden Geschäftsjahres verwendet. Der hohe Arbeitsaufwand entfällt auf die Durchführung der Inventur, eine zeitgleiche Produktion ist unwahrscheinlich. Der Jahreswechsel bietet sich aus verschiedenen Gründen an, da in vielen Fällen die Produktivität leidet, z. Entstandender Raum und Zeit werden sinnvollerweise für eine Inventur genutzt.

Ebenfalls sinnvoll ist die Unterscheidung in eine Vollerfassung und eine Stichprobeninventur. Dieser Schritt ist kritisch zu betrachten: Es kann bei mangelhaftem Vorgehen zu einem zu guten oder einem zu schlechten Ergebnis kommen.

Durch eine Stichprobe erreicht man nicht immer den Durchschnitt der zu prüfenden Gegenstände. Bei der Vollerfassung sind Fehler selten. Sie bildet das ab, was real im Lager oder auf dem Konto ist. Aus diesem Grund kommt eine Stichprobeninventur eher in Frage.

Diese Option beinhaltet, dass auf Grundlage von Erfahrungswerten die zukünftigen Bestände geschätzt werden, wobei eine exakte Nachprüfung ausbleibt. Eine Fortschreibung können Sie vornehmen, wenn Sie nicht zu einer Inventur verpflichtet sind. Sie haben diese Freiheit, wenn das Gesetz nicht von Ihnen eine Inventur fordert.

Die Fortschreibung der Werte erleichtert den allgemeinen Betriebsablauf, der nicht für Stunden oder Tage zum erliegen kommt. Es sollte ebenso bedacht werden, dass die zu häufige Verwendung der Wertfortschreibung zu einer Verzerrung der wirklichen Bilanzpositionen führ t. Früher oder später können Nachlässigkeiten in der Prüfung des Lagerbestandes zu erheblichen Problemen führen!

Wie im vorherigen Punkt angesprochen, gibt es neben der Inventur das Inventar. Wo liegt der Unterschied? Das Ergebnis der Inventur ist das aufgelistete Inventar. Die Vermögensgegenstände in der Bilanz werden eingeteilt in Anlagevermögen und Umlaufvermögen. Die Gegenstände des Anlagevermögens sind jene, die dauernd dem Geschäftsbetrieb dienen sollen siehe: Das Anlagevermögen ist zum Umlaufvermögen schwieriger zu liquidieren.

Hierzu kann man sich ein einfaches Beispiel vor Augen führen. Eine Produktionshalle zählt zum Anlagevermögen und es würde wesentlich mehr Zeit und Geld kosten, diese zu verkaufen als z. Wertpapiere Umlaufvermögen , deren Verkauf teils nur eines Telefonats bedarf.

Aus der Summe dieser beiden Vermögensbereiche werden dann die Schulden ebenfalls dem Inventar zugehörig abgezogen. Aus dieser Differenz lässt sich das Reinvermögen errechnen, welches gleichzeitig das Eigenkapital darstellt:.

Die Vermögensteile haben wir bereits oben aufgelistet, es fehlen nur noch die Verbindlichkeiten eines Unternehmens:. Man kann nicht einfach eine Inventur verlegen.

Der Gesetzgeber formuliert Folgendes:. Rückschreibung der Werte stattgefunden hat. Dann kann die Inventur innerhab der letzten drei Monate vor oder innerhalb der folgenden zwei Monate nach dem Stichtag durchgeführt werden. Dabei können Sie herausfinden, wie die Differenzen entstanden sind. Nachteile ergeben sich gegebenenfalls bei der Kalkulation der Wertfort- bzw.