Baumwolle: China plant Aufstockung der Reserven


Verantwortlich für die zwischenzeitlich drastischen Kurssteigerungen waren die Terroranschläge in London.

Inhaltsverzeichnis


Sollte der Future ein viertes Mal an seinem oberen Widerstand scheitern ist es Zeit die Gewinne mitzunehmen. Einen Short Entry gehe ich wie bereits oben erwähnt erst ab dem Und so kann es auch jetzt wieder sein. Quelle und ausführlich weiter lesen: März zeigt, dass sich in Texas dem amerikanischen Hauptanbaugebiet für Baumwolle eine extreme Trockenheit ausgebreitet hatte. Die Idee basierte auf einer massiven Verminderung der Bodenfeuchtigkeit, die den Samen signifikanten Schaden schon zu Beginn ihrer Wachstumsphase zufügen sollte.

Sollte diese Entwicklung zutreffen, ist in den nächsten Wochen mit einem erneuten Aufbau eines Wetterpremiums bei Baumwolle zu rechnen. Zurückzuführen ist diese Reduktion auf einen Nachfrageüberhang von 1,6 Millionen Ballen. Kurzfristig rechne ich damit, dass die Wettervorhersagen und die Trockenheit in Texas weiterhin im Blickfeld der Händlergemeinde bleiben werden. Solange alles auf eine weitere Entspannung deutet, werden es die Bullen schwer haben einen Kursanstieg auslösen zu können.

Sollte allerdings die Vorsage des nationalen Wetterdienstes eintreffen und die Trockenheit trotz der jüngsten Regenschauer anhalten, sehe ich deutliches Potential für eine ordentliche Rallye. Unter fundamentalen Gesichtspunkten kann man meiner Meinung nach momentan nicht von einer Knappheit bei Baumwolle sprechen, allerdings sollte die chinesische Nachfrage zu einem positiven Grundton im Markt führen, der höhere Preise rechtfertigt. Ich rechne auf Sicht der nächsten Wochen mit anziehenden Kursen bei Baumwolle, schon allein aufgrund der Tatsache, dass dieser Rohstoff von vielen Fonds als billig angesehen wird, was zu einer verstärkten Nachfrage führt.

Da allerdings noch keine Kaufsignale vorliegen, erspare ich mir diese Analyse und werde über Baumwolle wieder berichten, wenn sich ein ordentliches Setup ergeben hat. Daten sprechen meines Erachtens nicht gegen eine long-Position. Ich würde allerdings auf charttechnische Signale Warten.

Baumwolle - jetzt investieren? Nicht gerade ein informativer Comment meinerseits. Sie sind bereits Mitglied? Hier geht es zum Login. Im Artikel besprochene Instrumente Baumwolle. Mehr von Tomke Hansmann zu Baumwolle. Produkte auf Baumwolle Knock-Outs 20,80 Hebel. Online-Magazine zu diesem Thema. Kostenlos downloaden Kostenlos abonnieren. Die El Segundo Raffinerie in Kalifornien soll für eine weitere Woche geschlossen bleiben nachdem es am Juli zu einem Feuer kam und Reparaturen noch andauern.

Pro ausgesetztem Tag werden Ihr Sebastian Hell P. Eine Analyse umfasst die Fundamentalbetrachtung genauso wie die Charttechnik. Im deutschsprachigen Raum sind wir damit der erste Anbieter eines solchen Dienstes der sich auch auf die Meldungen des US Landwirtschaftsministeriums und anderer Behörden konzentriert. Sollten Sie schon jetzt Interesse haben, schicken Sie einfach eine Mail an mich. Die Wetterbedingungen in Brasilien weisen weiterhin keine negativen Tendenzen auf und sind damit sehr förderlich für die momentane Kaffeeernte.

Meteorologen erwarten für diese Woche ein trockenes und warmes Klima in den meisten Regionen der Kaffeeanbauregionen. In dieser Woche haben sich am Markt leichte Gerüchte bezüglich einer möglichen Verringerung der neuen Ernte breit gemacht. Trotzdem scheint diese Vermutung aufgrund des sehr guten Wetters und der positiven Meldungen der Farmer eher ausgeschlossen zu sein. Positiv ist die Meldung, dass die brasilianische Regierung die Kredite für die Einlagerung der alten Ernte aufgestockt hat.

Dies bedeutet konkret, dass die Farmer ihre alte Ernte zu günstigen Konditionen einlagern können und damit nicht den Weltmarkt überschwemmen müssen. Weitere bullische News kommen von der Elfenbeinküste. Insgesamt soll der Output bei nur noch 6. Vor allem Verkäufe von Produzenten in London waren in dieser Woche dafür verantwortlich, dass auch in New York der Kurs nicht weiter kam.

Durchaus wahrscheinlich wäre, dass sich der Kurs oberhalb der Cents stabilisiert und in eine neue Range zwischen der eben genannten Marke und Cents wechselt.

Diese Spanne wurde auch schon von Ende Juni bis Juli gehalten. Juli war der offizielle Beginn der Waffenabgabe die bis zum Beobachter rechnen mittlerweile damit, dass es nicht zu den Wahlen im Oktober kommen wird solange die Rebellen und die Regierung nicht zu einer Einigung kommen.

Positive Kakaonews kamen in der letzten Woche aus Europa. Der Nachrichtendienst Reuters berichtete, dass die Nachfrage nach Schokolade am steigen ist und die Preise für Kakaobutter ebenfalls anziehen. Dies ist seit mehreren Monaten das erste Anzeichen einer wieder steigenden Nachfrage nach Schokolade und ein zusätzlicher Faktor der den Bullen eine Rechtfertigung für ihre Käufe gibt.

Händlern zu Folge fiel der Markt unter seinen 40 Tage gleitenden Durchschnitt und zwang damit einige technisch orientierte Funds aus ihrem Positionen auszusteigen.

Bis jetzt verläuft noch alles nach Plan. In Anbetracht der positiven Fundamentals dürften sich die Kurse allerdings weiter nach oben bewegen.

Zu Beginn diesen Jahres wurden die Steuern auf importierten Zucker deutlich gesenkt um das Defizit welches im Land herrschte abzubauen. Händler erwarten von vielen muslimischen Ländern eine starke Nachfrage in den nächsten Tagen und Wochen da am fünften Oktober der Ramadan vor der Türe steht.

Der Beginn des muslimischen Fastenmonats ist in diesem Jahr der 5. Während dieser Zeit dürfen gläubige Muslime während der Tageszeit keine Nahrung zu sich nehmen.

Das Ende dieses Fastenmonats wird am 2. Dieses feiern Millionen von Moslems auf der ganzen Welt. Die Zuckerfutures haben ihren Widerstand bei 10 US Cents überwunden und das von mir erwartete bärische Szenario konnte noch nicht eingeleitet werden. Inzwischen erwarten auch zunehmend mehr Händler, dass es zu einer Korrektur der Preise kommen wird. Folgende Graphik soll dies verdeutlichen:. Ob diese Prognose allerdings zutrifft bleibt doch etwas fraglich. Des weiteren erwarten Experten, dass diese Importquote weiter zunehmen sollte da mehr und mehr Kleidung in diesen Ländern produziert wird.

Händler hoffen, dass die vorherige Prognose von 19,8 Millionen Ballen nicht übertroffen wird. Die Baumwollfutures des Dezemberkontrakts befinden sich momentan in einer bullischen Dreiecksformation. Jedoch muss noch abgewartet werden ob die Formation bestätigt wird oder nicht.

Die Futures für Orangesaft konnten am Freitag aufgrund von Shorteindeckungen deutlich zulegen. An fundamentalen Nachrichten gibt es momentan überhaupt nichts neues. Trotzdem bleibt der Markt spannend da wir uns mitten in der Hurricane Season befinden. Experten gehen davon aus, dass schon das Aufziehen eines bedrohlich wirkenden Sturms die Kurse um 10 Cents nach oben drücken könnte. Allerdings bleibt es fraglich ob der Markt aufgrund fehlender Impulse weit höher steigen kann.

Der lange Schatten der letzten Candle weist ebenfalls daraufhin, dass die Höchstkurse nicht gehalten werden konnten. Eine gute und eine schlechte Nachricht! Werden sich die beiden Parteien in Südafrika einig? Harmony mit riesen Verlust! Platin, alles nur eine Blase? China leitet den nächsten Schritt ein! Konträres Bild bei Kupfer! Inzwischen setzte eine leichte Erholungsbewegung ein. Diese Gewinne mussten allerdings im weiteren Tagesverlauf wieder abgegeben werden. Momentan steht die europäische Gemeinschaftswährung fast auf dem selben Kursniveau wie gestern.

Ein Forex Händler meinte, dass es doch sehr verwunderlich ist, dass in Anbetracht der sicheren Zinserhöhung des heutigen Abends der Dollar nicht zulegen kann. In Südafrika hat sich die sogenannte Solidarity Union dem Generalstreik der drei führenden Gewerkschaften angeschlossen und damit die Zahl der Streikenden auf Das Management versuchte die enttäuschten Aktionäre und Analysten mit einem für das nächste Geschäftsjahr angekündigten Restrukturierungsplan zu beschwichtigten.

Ob Mister Swanepoel nach dem achten Quartalsverlust in Folge und der gescheiterten Übernahme von Gold Fields, welche Kosten in Höhe von Millionen Rand verursacht hat, noch Aktionäre findet die seine Kapitalerhöhung zeichnen wollen bleibt ungewiss. Die beiden Trendlinien sind ebenfalls zurück erobert worden. Die Silberproduktion belief sich im letzten Vierteljahr auf 3,1 Millionen Unzen, ein Rückgang um 0,2 Millionen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Während der zweiten Hälfte diesen Jahres soll sich die Produktion erhöhen, weshalb das Management mit einem Gesamtoutput von 13,5 Millionen Unzen für dieses Jahr rechnet.

Silber kämpft immer noch mit der Rückkehr in seinen Aufwärtstrendkanal. Um die Marke von sieben Dollar liegt immer noch eine wichtige Unterstützungszone. Inzwischen hat eine deutliche Gegenbewegung eingesetzt die momentan auf ihrem Tageshöchstkurs steht. Vor allem die Revaluierung des chinesischen Yuans hat den Spekulanten den nötigen Mut verliehen am Markt aggressiv einzusteigen. Platin fand fast exakt auf ihr Unterstützung und steigt nun zu neuen Höhen empor. Die chinesische Regierung in Peking plant die Importsubventionen auf Aluminiumoxid ab dem Bereits des öfteren berichtete ich, dass China seine energieintensive Aluindustrie eindämmen will.

Nach mehreren Steuererhebungen soll nun dieser Schritt die nächste Phase des Regierungsprogramms darstellen. Die Folge hieraus wird ein weltweit verringertes Aluangebot sein. Des weiteren wird befürchtet, dass die weltweite Nachfrage aufgrund eines weiteren Erstarken des US Dollars abnehmen könnte. Ein ganz konträres Bild ergibt sich allerdings wenn man nach New York schaut.

Hier sind die Bestände unter die Marke von Die Vereinigung Erdöl exportierender Länder teilte heute in Wien mit, dass man die tatsächliche Produktion um Des weiteren fügte ein Sprecher hinzu, dass man versuchen werde den hohen Ölpreis durch erneute Förderanhebungen in den Griff zu bekommen. Valero Energy, teilte gestern mit, dass es in einer texanischen Anlage zu einem Feuer gekommen ist.

Das Resultat hieraus ist, dass die Benzinproduktion in den nächsten fünf Tagen deutlich verringert sein wird. Copyright - aktiencheck. Seite 1 von Löschung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen Kommentar: Antwort einfügen Boardmail an "moya" Wertpapier: Antwort einfügen Boardmail an "depotente" Wertpapier: Investment Guru entdeckt mysteriöse Anomalie!

Bei Silber wird es jetzt richtig gefährlich! Kupfer bricht brutal ein! Aluminiumnachfrage wächst deutlich langsamer! Neuer Ölgigant in China! Gold oder Platin, das ist hier die Frage! Norilsk hat keine Eile!

Obwohl allgemein am Markt erwartet wird, dass die Fed heute ihre Leitzinsen weiter anheben wird hält sich der Goldpreis stabil. Dies liegt vor allem daran, dass der Dollar heute erneut schwächer gegen den Euro notiert.

Des weiteren wurde heute die Vorabschätzung für die Inflation in der Eurozone bekannt gegeben. Ob dieser Kurs allerdings erreicht wird muss erst noch abgewartet werden. Die zimbabwische Regierung teilte heute mit, dass man davon ausgehe, dass die Goldproduktion in diesem Jahr von Verantwortlich für diesen deutlichen Rückgang macht die Staatsführung vor allem das Ausbleiben von ausländischen Investitionen, eine hohe Inlandsinflation und einen schwachen zimbabwischen Dollar.

Laut einer kürzlich veröffentlichten Statistik lag die Goldproduktion in den ersten fünf Monaten diesen Jahres bei lediglich 6. Dennis Gartman, ein amerikanischer Investment Guru, veröffentlichte vor Kurzem in seinem Newsletter eine beeindruckende Entdeckung.

Gartman schreibt weiter, dass er diese Information von zwei zuverlässigen Quellen erhalten habe. Laut ihm sollte diese Longposition einen enormen Einfluss auf den Goldpreis in den nächsten Wochen haben. Langsam wird die Lage bei Silber sehr gefährlich. Im Bereich von sieben Dollar sind eine Menge von Stop Loss Orders angesiedelt welche bei einem weiteren Abtauchen des Kurses bald ausgelöst werden dürften. Zurückzuführen ist diese momentane Schwäche auf fehlendes Kaufinteresse der Funds und anderer institutioneller Anleger.

Shortseller haben deswegen leichtes Spiel die Kurse weiter auf Talfahrt zu schicken. Die Tatsache, dass der südafrikanische Rand immer noch sehr stark ist und die Gewerkschaften versuchen mit aller Gewalt ihre Lohnforderungen durchzudrücken, sollten schon in naher Zukunft dazu führen, dass die Produktionskosten pro Feinunze noch höher steigen werden. Um weiterhin profitabel arbeiten zu können müssen die Produzenten ihre gestiegenen Kosten an die Käufer weiter reichen was zu Kurssteigerungen führen wird.

Im Fazit ihrer Analyse sprachen die Analysten davon, dass sich eine Anlage in Platinproduzenten besser auszahlen werde als eine in Goldminen. Der Grund hierfür sei, dass in den kommenden Jahren alle Unsicherheiten bezüglich der Leitwährungen aus dem Weg geräumt sein werden und deswegen Gold nicht mehr als sicherer Hafen sondern nur noch als Industriemetall angesehen wird.

Der Kurs des Goldes sollte somit deutlich in den Keller rauschen. Während des weiteren Handels zeigte sich ein allgemein bekanntes Bild. Nach dem Putin diesen Erlass ausgesprochen hatte, mussten noch einige bürokratische Hürden in den russischen Ministerien beseitigt werden.

Theoretisch könnte Norilsk nun den weltweiten Investoren Einblick in diese relativ wichtigen Zahlen geben. Allerdings kündigte der Vizepräsident auf einer Konferenz an, dass man keine Eile besitze um diese Daten zu veröffentlichen, da man keinen Wettbewerbsnachteil auf dem Weltmarkt haben wolle. Vor Ende diesen Jahres brauchen Anleger nicht mit einer Offenlegung zu rechnen.

Dennoch gibt es erste Vorabschätzungen eines russischen Analysten bezüglich der letzt jährigen Produktion. Intraday ging das Leichtmetall bei 0, in den Handel und bewegte sich zunächst nur in einer engen Seitwärtsrange. Im weiteren Verlauf brach das Industriemetall regelrecht ein und notiert momentan auf seinem Tagestiefstkurs.

Gegenüber den zehn Prozent des Vorjahres ist dies ein deutlicher Rückgang. Insgesamt soll der Gesamtjahreskonsum bei 31,75 Millionen Tonnen liegen. Verantwortlich für den Rückgang bei der Nachfrage ist, laut Briggs, eine schwächer werdende Weltwirtschaft.

Insgesamt lag der Output bei Leider gibt es bis jetzt noch keine Meldungen weshalb der Kurs so stark eingebrochen ist.

Die gestiegenen Ölvorräte von gestern und das neu verabschiedete Gesetz in den U. Da half nicht einmal mehr die heutige Meldung, dass schätzungsweise 40,3 Millionen Amerikaner kilometerreiche Fahrten zu Verwandten, aufgrund des Feiertags am vierten Juli, für das kommende Wochenende geplant haben. Diese entstand aus einem Zusammenschluss von 30 kleineren Betrieben.

Damit ist eigentlich ein mittelfristiges Verkaufsignal generiert Damit ist eigentlich ein mittelfristiges Verkaufsignal generiert, was eine zeitliche Ausdehnung der im April begonnenen Seitwärtskorrektur bedeutet. Wussten Sie woran der Irakkrieg fast gescheitert wäre? In Deutschland sieht es nicht gut aus! Silber mittlerweile schwer angeschlagen! Neuer Milliarden Dollar Markt! Hedge Funds machen Ausverkauf! Kaum war um 8: Der Einbruch beim Goldpreis ist aller Voraussicht nach auf den ebenfalls heftigen Kursverfall des Euros zurückzuführen.

Für den drastischen Fall der europäischen Valuta sind eine ganze Schar von Faktoren verantwortlich. Einerseits wurden gestern in den U. Dadurch dürfte noch eine Menge an weiterem Kapital aus dem Euroraum abgezogen und in den Dollar umgeschichtet werden. Eine nicht gerade förderliche Tatsache für den Euro. Obwohl Kanzler Schröder wie erwartet das Vertrauen im Bundestag entzogen wurde und man deswegen annehmen könnte, dass dadurch einige Unsicherheiten aus dem Markt genommen wurden, gibt es mittlerweile neue Unstimmigkeiten.

Ein Abgeordneter der Grünen, Werner Schulz, kündigte heute an, dass er notfalls vor das Bundesverfassungsgericht ziehen werde falls Bundespräsident Horst Köhler den geplanten Neuwahlen zustimmen werde.

Würde ein Urteil zugunsten Herrn Schulzes erst nach den Wahlen getroffen werden wäre theoretisch eine erneute Auflösung der Bundesregierung möglich. Ob dies allerdings sinnvoll und durchführbar ist bleibt zweifelhaft. Für ausländische Investoren sehen momentan die politischen Zustände in Deutschland alles andere als stabil aus weswegen sie auch davon absehen ihre Devisen in den Euroraum zu investieren und lieber den Dollar preferieren.

Da am Montag in den U. Auch viele Händler haben sich mehrere Tage der nächsten Woche frei genommen weswegen der New Yorker Handel zu Wochenbeginn mit deutlich geringerem Handel als sonst von Statten gehen dürfte.

Silber brach stark ein und steht derzeit auf seinem Tagestiefstkurs. Da die Produktionskosten für eine Unze dieses Edelmetalls bei über sieben Dollar liegen bietet sich eine relativ risikolose Chance. Ein führender Analyst meinte einmal, dass der Kauf von Edelmetallen unter ihren Herstellkosten ein todsicheres Ding wäre. Analysten gehen in ihren Schätzungen davon aus, dass der Markt für Brennstoffzellen Zubehör bereits im Jahr ein Volumen von sagenhaften Milliarden Dollar erreicht haben wird, ein enormer Zuwachs gegenüber Millionen im Jahr Hintergrund hierfür ist, dass die weltweite Nachfrage nach Batterien derart stark steigt, dass schleunigst nach besseren Alternativen wie der Brennstoffzelle geforscht werden muss.

Als der Irakkrieg zu Ende ging hatten die amerikanischen Bataillons nur noch Batteriereserven für drei Tage im Voraus und das obwohl die weltweiten Batteriehersteller schon im 24 Stunden Akkord arbeiteten. Deswegen arbeiten Wissenschaftler und Firmen auf der ganzen Welt mit Hochdruck an einer Verbesserung der Brennstoffzelle und deren Marktreife.

Firmen die an dieser Entwicklung profitieren dürften sind. Des weiteren natürlich auch alle Hersteller von Platin oder Palladium. Laut dem letzten CoT Report vom Neue CoT Daten werden erst wieder heute veröffentlicht. Des weiteren geistern erneut Gerüchte am Markt umher, dass sich die Lagerbestände an der London Metal Exchange demnächst einem deutlichen Zuwachs erfreuen werden.

Händler vermuten nun, dass es diesen vermuteten Engpass von dem immer gesprochen wurde gar nicht gäbe. Unter den institutionellen Anlegern kommt vermehrt Kaufinteresse auf da heute das dritte Quartal des Jahres beginnt. Nachdem gestern noch einige ihre Bestände verkauft haben um ihre Bücher für das abgelaufene Halbjahr auszugleichen, beginnt heute der Kreislauf wieder von vorn.

Vor allem die Kurse für Heizöl erfreuen sich steigender Beliebtheit da Investoren davon ausgehen, dass die Raffineriebetreiber dem steigenden Bedarf im Winter nicht nachkommen werden. Auch das bevorstehende lange Wochenende in den U.

Der Thread sollte weiterleben! Antwort einfügen Boardmail an "bauwi" Wertpapier: Zentralbanken versuchen zu stützen! Doch nichts hilft mehr! Palladium fällt auf Mehrjahrestief! Gold anfällig für Korrektur! Silbermünze für 1,15 Millionen Dollar verkauft! Gute Absatzzahlen sollten Platin helfen! Analysten sehen Einbruch bei Kupfer! Dies bedeutet, dass aufgrund des Feiertags in den U. Es werden zwar immer noch Kurse gestellt, diese kommen aber nur unter sehr geringem Volumen zu Stande.

Dadurch, dass das Volumen fehlt können sie nun versuchen durch gezielte Verkäufe bestimmte charttechnische Marken zu brechen um die technisch orientierten Funds zum Verkauf zu zwingen. Hierdurch würde sich die Abwärtsspirale noch weiter verstärken. Laut den letzten CoT Daten sind die technischen Funds mit Dies bedeutet, dass der Markt überkauft ist und es ganz schnell zu einem weiteren heftigen Einbruch nach unten kommen kann.

Während der zweiten Hälfte der asiatischen Sitzung erholte sich Silber wieder und steht momentan auf seinem Tageshöchstkurs. Am Donnerstag der vergangenen Woche wurde in den U. Es handelte sich hierbei um einen Silberdollar von welcher einen Verkaufspreis von 1,15 Millionen Dollar erzielte.

Insgesamt wurden nur 1. Münzexperten schätzen, dass es nur noch circa der ursprünglichen Silberdollars gibt von denen die meisten in stark abgenutzter Verfassung sein dürften. Diese versteigerte Münze ist mittlerweile schon die Der Käufer wollte natürlich anonym bleiben. Sie sehen, Silber ist doch nicht so eine schlechte Wertanlage.

Der amerikanische Automarkt kehrt langsam aber sicher wieder zu seiner alten Stärke zurück. Das Management von Ford zeigte sich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden und führt das positive Resultat auf Innovationen, welche im letzten Jahr getätigt wurden, zurück. Aber auch bei dem angeschlagenen Konzern General Motors geht es kräftig nach oben.

Den Abschluss dieses Verkaufszahlenreigens bildeten die spanischen Autohersteller welche sich ebenfalls sehr zufrieden mit ihren Absätzen zeigten. Für Platin und Palladium bedeuten steigende Absatzzahlen von Fahrzeugen eine zunehmende Nachfrage da man die beiden Edelmetalle bei der Herstellung von Katalysatoren benötigt.

Platin fiel wieder in seine bisherige über Monate dauernde Agonie zurück. Mittlerweile konnte sich das Edelmetall etwas erholen. Der Markt für Palladium ist sowieso schon sehr illiquid und gerade heute an einem Feiertag in den U.

Eine Erholung sollte dennoch schnell einsetzen. Sofort nach erreichen dieses Tiefstpunktes setzte eine Reboundbewegung ein die das Leichtmetall wieder auf seinen jetzigen Kurs zurück hievte. Ziel dieser Unternehmung ist eine Aluminiumfabrik und ein Schmelzofen. Die Gesamtkosten sollen sich nach ersten Angaben auf 2,1 Milliarden Dollar belaufen, wobei ein Gesamtjahresoutput von Laut einer repräsentativen Umfrage von Bloomberg gehen 13 von 18 Händlern davon aus, dass der Kupferpreis weiter einbrechen wird.

David Threlkeld, Präsident von Revolved Inc.