[Fakt der Woche] Die wahren Kosten eines Kilometers Autofahrt


Das Bild wird ergänzt durch Kennzahlen, die darauf hindeuten, dass es den Unternehmen gut geht: Ahllo Carl, zunächst vorab: In Wirklichkeit sind wir nur Kilometer gefahren.

Sehr niedrige bis moderate Risikoanlagen


Die Finanzverwaltung wollte dem kreditgebenden Verwandten den oft günstigeren Abgeltungsteuertarif von 25 Prozent aber bisher nur einräumen, wenn der Darlehensnehmer die Kreditmittel privat verwendet. Wurde das geliehene Geld dagegen für den Erwerb landwirtschaftlicher Maschinen und Ländereien oder für eine Firmengründung eingesetzt, sollte auch der Darlehensgeber seine Zinserträge mit dem persönlichen im Zweifel höheren Steuersatz versteuern müssen. Hier hat der Bundesfinanzhof dem Fiskus gleich mit drei Urteilen vom Die Finanzämter dürften finanzstarken Angehörigen die günstige Pauschalbesteuerung nicht allein deshalb verweigern, weil sie mit dem Kreditnehmer verwandt sind.

Sie müssen weiterhin ihre Zinserträge mit dem individuellen Steuersatz versteuern. Der BFH betonte aber, dass die Steuergestaltung nur akzeptiert werden kann, wenn zwischen den Familienangehörigen ein Darlehensvertrag zu Konditionen abgeschlossen und eingehalten wird, wie das auch Fremde miteinander vereinbaren würden.

Wie solche Verträge gestaltet werden müssen, können Steuerfüchse in einem Erlass des Bundesfinanzministeriums vom Verpachtung von Stückländerei ist private Vermögensverwaltung Der Erwerber von einzelnen land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen, der zu keinem Zeitpunkt selbst als Land- und Forstwirt tätig wird, erzielt im Falle der sofortigen Verpachtung dieser Flächen grundsätzlich nur Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung.

Das hat das Niedersächsische Finanzgericht mit Urteil vom Das beklagte Finanzamt hatte für die Erbengemeinschaft land- und forstwirtschaftliche Einkünfte festgestellt. Die Erbengemeinschaft klagte gegen den Feststellungsbescheid und bekam vor dem Niedersächsischen Finanzgericht Recht. Sie erzielt steuerlich Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Das Halten der Flächen ist als reine private Vermögensverwaltung anzusehen. Die Erbengemeinschaft habe selbst niemals einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb unterhalten.

Dauerstreit um Investitionsförderung Für anstehende Investitionen im Betrieb können kleine und mittelständische Betriebe schon vorab bei der Steuer einen Investitionsabzugsbetrag geltend machen. Er beträgt bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Anschaffungskosten für bewegliche Wirtschaftsgüter wie zum Beispiel Maschinen. Die geplante Investition muss innerhalb der folgenden drei Wirtschaftsjahre auch tatsächlich erfolgen - sonst wird die Steuervergünstigung rückwirkend wieder einkassiert.

Nach Ansicht der Richter sei mit dieser Wahl ein privater Nutzungsanteil von bis zu 25 Prozent vorprogrammiert. Der Investitionsabzugsbetrag könne aber nur für Wirtschaftsgüter beansprucht werden, bei denen die betriebliche Mindestnutzung 90 Prozent erreicht. Der Investitionsabzugsbetrag kann auch für Maschinen beansprucht werden, die in mehreren Betrieben des Landwirts eingesetzt werden.

Ein Landwirt, der zusätzlich ein gewerbliches Lohnunternehmen betrieb, machte beim Finanzamt für die geplante Anschaffung eines Mähdreschers einen Investitionsabzugsbetrag von Nach dem Kauf wurde der Drescher zu etwa 85 Prozent im gewerblichen Lohnunternehmen und ansonsten im eigenen landwirtschaftlichen Betrieb genutzt.

Da der landwirtschaftliche Betrieb personell und organisatorisch mit dem Lohnunternehmen verbunden sei, könne nach Ansicht der BFH-Richter im Sinne der beabsichtigten steuerlichen Investitionsförderung nicht mehr von zwei getrennten Betrieben gesprochen werden.

Werden die Beispiele mit den Informationen zu den Zertifikaten ergänzt, kann der Durchschnittszins weiter erhöht werden. Finanzielle Repression bedeutet eine höhere Inflationsrate im Verhältnis zum Ertragspotential des Vermögens. Auf der Suche nach mehr Performance fällt es Depotinhabern schwerer gute Zinsen zu erhalten und die Kosten des Depots einzudämmen. Viele Anleger haben einen Depotwechsel bereits aus Kostengründen durchgeführt.

Jetzt eröffnet sich eine neue Chance auf mehr Rendite durch einen Depotwechsel. Selbstentscheider möchten, wie andere Honorarkunden auch, die Kickbacks aus ihren Fonds erhalten. Bisher war es kaum möglich. Doch aktuell eröffnet die Honorar Company für Selbstentscheider eine Möglichkeit, die Rendite zu erhöhen. Selbst aus den übertragenen Fonds werden zukünftig Rückvergütungen an die Fondsinhaber ausgezahlt.

Die Vergütung des Honorarberaters erfolgt durch eine feste monatliche preiswerte Flatrate. Aus meinen persönlichen Recherchen heraus, scheint es ein sehr preiswertes Flatratemodell zu sein. Beispielhaft sind auf der Informationsseite, das Selbstentscheider Depot, Informationen enthalten, wie viel bei einem Depotvolumen von Es sollen über So könnte kalkulatorisch der Mehrertrag durch einen Depotwechsel lauten.

Nach meinen Auskünften soll das Angebot befristet werden. Möglichst schnell sollte der Depotübertrag erfolgen, denn Zeit ist Geld. Werden die Fonds noch vor dem Monatsende übertragen, so beginnen sie sofort nach dem nächsten ersten des Monats, Kickbacks zu bilden, die dann zur Rückvergütung anstehen. Es stehen Formulare zur Verfügung, die selbst am PC ausgefüllt werden können, ausdrucken alles unterschreiben und absenden.

In Kürze steht dann das Depot zur Verfügung und mit dem folgenden Depotübertrag starten Sie in die kickbackfreie Zone. Andere nennen es Prämie für einen Depotwechsel. Die Prämie wird nur einmal gezahlt. Die Rückvergütungen erfolgen 4 x im Jahr. Wer die Anlageberatung vorzieht kann sich auch bei der Honorar Company beraten lassen. Die Beratung erfolgt gegen ein Honorar auf Flatratebasis. Auch dort sollte die Zeit zum Übertrag nicht abgewartet werden sondern unverzüglich die Fonds übertragen, damit die Rendite sofort steigen kann.

Depot wechseln und eine höhere Rendite erzielen. Nach der gestrigen Information desamerikanischen Notenbankpräsidenten Bernanke, soll das Anleiheankaufprogramm der US Notenbank in naher Zukunft reduziert werden.

Es scheint jedoch wahrscheinlich, dass bereits in diesem Jahr eine Reduzierung der Aufkäufe einsetzt. Niedrige Zinsen sollen die Schuldenkrise einiger europäischer Staaten abfedern. Profiteure sind Länder wie Deutschland, die aktuell ausreichend Steuereinnahmen generieren, um ihren eigenen Schuldenhaushalt zu bedienen. Niedrige Zinsen sind gut für den Staat!

Diese Einsparungen kommen der Staatskasse zugute. Trotzdem werden weiterhin Schulden aufgebaut! Und diese Einsparungen sind nur die Abweichungen aus den geplanten Ausgaben. Vor einigen Jahren war die Zinssituation eine andere. Das bedeutet, dass der Staat zwischen und Milliarden sparen könnte. Die Geldanlage ist wohl eine sehr wichtige Angelegenheit, egal in welchem Alter man sich befindet. Je früher man sich Gedanken über eine Finanzplanung für sein Leben macht, desto höher stehen die Chancen erfolgreich zu sein.

Doch nicht nur Tages- und Festgeldkonten zeigen zum derzeitigen Zinssatz Möglichkeiten auf, Geld sinnvoll anzusparen. Auch in Luxusbrachen von Genussmitteln lässt sich Vermögen anlegen.

Je früher man diese Weine ankauft, umso höher sind die Renditen davon. Besonders kostbar sind jene Sorten, von denen von vornherein nur wenige Flaschen produziert wurden.

Bei der Anlage in Luxusweine kommen prinzipiell nur die hundert prominentesten Spitzenweine infrage. Dazu gehören unter anderem jene aus dem Bordeaux: Kauft man die Weine als Investition, so muss man die sehr guten Jahrgänge wählen, um Gewinnchancen zu haben.

Darüber hinaus haben sehr gute Weine ihren Preis. Es reicht hierbei nicht, ein oder zwei Flaschen von diesen edlen Tropfen zu erwerben. Vielmehr braucht man, um wirklich Geld damit verdienen zu können mindestens eine wenn nicht mehrere Kisten. Warum werden Mittelstandsanleihen vorzeitig gekündigt?

Januar in Geldanlage. Vorzeitige Kündigung von Mittelstandsanleihen Anleger wundern sich, wenn Mittelstandsanleihen vorzeitig gekündigt werden. Wie kommt es zu Kündigungen der Emittenten von Mittelstandsanleihen? Qualität und Bonität entscheiden beim Zins von Unternehmensanleihen Einige Unternehmen waren sich ihrer Qualität und Bonität jedoch bewusst und haben auf dem Kapitalmarkt eine Anleihe begeben. Teiltilgung von bonitätsstarken Unternehmensanleihen Die Lockerung der Kreditvergabepolitik bei den Banken lässt die Unternehmen über eine vorzeitige Teiltilgung oder über eine Gesamtrückzahlung der Anleihe nachdenken.

Mittelstandsanleihen oder alternative Geld-Anlagen von am November in Geldanlage. Wie viele Mittelständler haben den Kapitalmarkt Börse genutzt? Der Reiz von Mittelstandsanleihen -hohe Zinsen?

Salamitaktik mit der Abgeltungssteuer von am November in Steuern Geldanlage. Wann wird Abgeltungssteuer erhoben? Gar nicht — es ist die Kapitalertragssteuer — im Volksmund Abgeltungssteuer Die seit eingeführte sogenannte Abgeltungssteuer für Kapitalerträge wird dann erhoben, wenn der Freistellungsauftrag ausgeschöpft ist oder kein Auftrag zur Freistellung bei der Bank vorliegt.

Salamitaktik der Kursgewinne Durch die niedrigen Zinsen werden bei vielen Anlegern die Freistellungsaufträge und der zugrundeliegende Sparer-Pauschbetrag nicht ausgenutzt. Gewinne entwickeln sich im Laufe der Zeit — Teilrealisierung prüfen Sehr häufig kann der Anleger selbst steuern, wann die Gewinne steuerfrei realisiert oder teilrealisiert werden können. Kennst Du die Nachdenkseiten? In Deutschland ist es so gruselig, das sich sogar die Sonne weigert zu scheinen!

Das tut mir nicht gut, merke ich jetzt etwas zu spät. Aber es hat viel mit Anteilnahme, Interesse und dem Versuch zu verstehen, wie es so weit kommen konnte, zu tun. Herzlichen Dank für den Hinweis auf die mir noch nicht bekannten Nachdenkseiten. Gerade folgende Nachricht entdeckt: Das Fundament des Wohlstands bröckelt [ Infrastruktur ist ein anderes Wort für Unterbau, sie ist die Wohlstandsbasis dieses Landes. Aber der Unterbau zerbricht. In der kommenden Woche wird das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung eine neue Studie vorstellen.

Darin steht, dass Deutschland im internationalen Vergleich zu viel spart und zu wenig investiert. Das betrifft die Energieversorgung, das Bildungssystem — und die Verkehrswege. Die Regierung kennt das Problem, aber sie unternimmt nichts. Und so ist dies nicht nur eine Geschichte über ein eigentlich reiches Land, dem es immer schwerer fällt, seinen Reichtum zu erhalten. Sondern auch eine Geschichte über die Kurzsichtigkeit von Politikern und das Scheitern einer Sparpolitik, die nur aufs Kürzen staatlicher Ausgaben setzt und darüber das Investieren in die eigene Zukunft vergisst.

Schluss mit dem Bonus-Wahnsinn! Eine Seite mit besonderem Humor und Anspruch ans "Hartgeldkaufen", mit hoher Sensibilität gegenüber "Marxismus" ist hartgeld. Hier nun mal ein aktuelles Beispiel für die schwierige Situation eines normal-verBILDeten Bürgers, gebotene Informationen zu gewichten und zu sortieren, nicht kritiklos zu übernehmen, sondern sich die Highlights herauszupicken und selbst zu bewerten.

Wir sollten im Hinterkopf behalten, dass das Ganze darauf zurückgeht, dass die Banken griechische Staatsanleihen hielten, bei denen es laut den Versprechungen der EU nie zu einem Haircut kommen sollte. Das ganze europäische Bankensystem ist unglaublich gefährdet. Wir haben es hier also mit einem fehlerhaften Eurokonstrukt zu tun, das das Bankensystem gerade auf systemischer Ebene untergräbt.

Das hat dafür gesorgt, dass nun selbst die Schweiz in Gefahr gerät, da die Schweizer Unmengen an Euros halten, die sie gekauft haben, um zu versuchen, den Schweizer Franken an ein sinkendes Schiff zu koppeln. Sie müssten dann alle ausstehenden Schulden aller Euroländer bedienen, um Europa zu retten. Der Dollar verwandelt sich gerade in die einzige funktionsfähige Währung. Dadurch droht die enorme Gefahr der Deflation. Das US-Haushaltsdefizit geht zurück, weil die Rettungen nun abgeschlossen sind, und die US-Notenbank rennt jetzt umher und erklärt den Bankern, dass sie ihre Modelle anpassen sollten und der Eigenhandel das nächste Mal, wenn die Krise zuschlägt, nicht mehr gerettet wird.

Die Banker werden hinter den Kulissen rumjammern und erklären, dass die Verluste dem Steuerzahler gehören und die Gewinne an sie gehen. Wir müssen dem Eigenhandel der Banken ein für allemal den Garaus machen. Wenn sie mit dem Geld anderer Leute traden wollen, sollen sie sich in einen Hedge-Fonds umwandeln.

Das US-Haushaltsdefizit geht gegenwärtig leicht zurück — es wird aber wieder steigen und zwar aufgrund der steigenden Zinssätze. Das ist der Grund, warum die US-Notenbank den Bankern gegenwärtig erklärt, dass sie aufwachen sollen, da die Flucht in Richtung Qualität [in Richtung Staatsanleihen], die traditionell einsetzt, dieses Mal ausbleiben könnte. Unsere Modelle warnen immer noch davor, dass es keine Hyperinflation geben wird. Sorry — da muss man sich schon eine andere schwachsinnige Geschichte ausdenken, um die Öffentlichkeit an der Nase herumzuführen.