Buch der Synergie


Die üppigen Budgets, die die Regierung den religiösen Schulen zuteilt, werden für Geldmangel an den staatlichen Schulen und die damit verbundene niedrige Qualität der Lehre sowie für die niedrigen Lehrergehälter verantwortlich gemacht. April ums Leben gekommen sein soll.

Inhaltsverzeichnis


Der geographische Begriff Iran bezieht sich auf das gesamte iranische Hochland. Der Iran grenzt an sieben Staaten: Etwa zwei Drittel des Territoriums des Iran nimmt das Hochland des Iran ein, das seinerseits in eine Reihe verschiedener Becken zerfällt. Die Becken sind voneinander durch Schwellen unterschiedlicher Höhe abgeteilt; einige davon setzen sich in Afghanistan und Pakistan fort.

Diese gewaltigen Faltengebirge bestehen aus mehreren nebeneinander in nordwest-südöstlicher Richtung verlaufende Gebirgsketten, zwischen denen sehr steile Täler sind.

Der Norden des Iran wird durch mehrere Gebirge geprägt. Es gibt nur wenige Tiefländer im Iran. Im Südwesten gehört ein kleiner Teil des mesopotamischen Tieflandes zum Iran, von dort verläuft ein schmaler, flacher, aber unfruchtbarer Küstensaum entlang des persischen Golfes. Der Iran liegt auf dem Alpidischen Gebirgsgürtel , zu dem allen voran das Zagros-Gebirge zu zählen ist.

Das iranische Hochland hingegen besteht aus einem präkambrischen Schild, der häufig als Erweiterung des Arabischen Schildes gilt. Aus Sicht der Plattentektonik war das Gebiet des heutigen Iran einstmals Teil von Gondwanaland , das sich in der späten Kreidezeit in seine heutige Position bewegt hat.

Die Kollision mit der arabischen Platte hat zu starker vulkanischer und seismischer Aktivität geführt, in deren Zuge die Gebirgsbildung stattfand.

Dies erklärt auch, warum die Gebirge des Iran teilweise starke Merkmale der präkambrischen Gebirge aufweisen, und warum es keine Gebirge gibt, die zwischen Präkambrium und Trias entstanden wären.

Die Sedimente sind im Zentraliran im Schnitt bis Meter dick, terrestrischen Ursprunges und sehr homogen. Diese Sedimente lagern teils direkt auf dem präkambrischen Gestein, teils auf im Trias erodierten Landflächen.

Die fortwährende Gebirgsbildung führt dazu, dass der Iran von häufigen Erdbeben betroffen ist. Perioden mit sehr hoher Bebenzahl wechseln sich ab mit langen Ruhephasen. Die ohnehin schwierige Vorhersage von Erdbeben ist dadurch nicht möglich. Als gefährdetste Gegend des Landes gilt die Region um Täbris , in der es bereits mehrfach besonders schwere Beben gab, letztmals im Jahr Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Bebenaktivität zwischen Nordwesten und Osten abwechselt, und dass momentan der Nordwesten eine Phase relativer Ruhe hat, dafür die Bebenaktivität im Osten ihren Höhepunkt erlebt.

In den Endbecken finden sich meist Salz- oder Gipskrusten, weitflächig findet man Serir - oder Hammada -Oberflächen, bei denen das Feinmaterial aufgrund der Vegetationsfreiheit ausgeweht wird.

Zwischen den Bergketten vereinigen sich mehrere Bodentypen zu Catenen , die Talböden haben meist Füllmaterial aus Schwemmböden und braunen Steppenböden, dadurch erlauben sie landwirtschaftliche Nutzbarkeit. Es gibt etwa kurze, meist geradlinig verlaufende Flüsse, die die Nordflanken der Gebirge Talysch und Elburs entwässern und in das Kaspische Meer münden. Sie führen im Frühling am meisten Wasser und können an ihren Unterläufen verheerende Überschwemmungen verursachen.

Im Sommer ist die Wasserführung am niedrigsten und beträgt nur ein Zehntel jener des Frühlings. Zwei Drittel des Territoriums werden jedoch nicht in Richtung eines Meeres entwässert. Die Schotter-, Kalk- und Sandsteinschichten, die sich im Untergrund befinden, bergen häufig Grundwasser.

Deshalb gibt es in den gebirgigen Landesteilen zahlreiche Quellen, teils artesische Quellen. Bis vor wenigen Jahrzehnten wurden alle menschlichen Siedlungen im ariden Gebiet mithilfe von Qanaten mit Wasser versorgt. Das Klima des Iran wird im Winter durch die Interaktion von Kaltluftströmungen aus Zentralasien und Sibirien einerseits und feuchtwarmen mediterranen Luftmassen andererseits beeinflusst. Durch diese Wetterlagen und die geographischen Verhältnisse des Landes ist das Klima regional sehr unterschiedlich.

Die Bergregionen des Nord- und Westiran erhalten durch feuchte Westströmungen im Spätherbst und Winter relativ viel Niederschlag, besonders an den Westhängen des Zagros. Mit zunehmender Höhe nimmt hier auch die Humidität zu. Entlang der Golfküste und in Chuzestan hingegen herrscht nie Frost.

Das Klima des kaspischen Küstentieflandes unterscheidet sich grundlegend vom Rest des Landes. Die aus Nordost wehenden Winde laden sich über dem Kaspischen Meer mit Feuchtigkeit auf, stauen sich an den Bergmassiven und regnen dort ab. Somit ist diese Region ganzjährig humid bei teils sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Das Klima ist mild im Winter und warm im Sommer, die Extremtemperaturen sind gegenüber dem Hochland deutlich reduziert. Bereits in der Antike gab es im heutigen Iran städtische Siedlungen.

Von vielen der frühen Städte, wie Susa , Bischapur oder den Residenzstädten Pasargadae und Persepolis , sind jedoch nur Ruinen erhalten, andere sind spurlos verschwunden. Für die Standortwahl war immer die Nähe zu Wasserquellen, die man mit Hilfe von Qanaten nutzbar machen konnte, entscheidend. An Orten, die leicht zu verteidigen gewesen wären, bauten die Iraner fast nie. Die Urbanisierung begann sich in Teheran bereits im Durch die zentrale Vorgabe dieser Umgestaltungen erhielten die iranischen Städte ein relativ uniformes Stadtbild.

Die neuen Viertel und die neu errichtete Infrastruktur folgten in der Regel westlichen Konzepten von Stadtplanung und Architektur. Auch der Kontrast zwischen arm und reich spiegelte sich nun im Stadtbild, was zuvor kein Merkmal persischer Städte gewesen war.

Bis in die er Jahre verkamen die historischen Stadtzentren, erst die hohen Einnahmen aus der Erdölförderung und das gestiegene Bewusstsein für die Wichtigkeit des architektonischen Kulturerbes führten ab zu Sanierungsprogrammen.

Nach der Islamischen Revolution wuchsen die Städte weiter, zuletzt hat sich dieser Trend jedoch abgeschwächt. Die Volkszählung des Jahres ergab, dass es im Iran acht Millionenstädte gibt: Die natürliche Vegetation des Iran ist durch jahrhundertelange Nutzung durch den Menschen weitgehend zerstört. Sie lässt sich in Abhängigkeit von geographischen Faktoren in vier Zonen einteilen. Die Wüsten und Halbwüsten haben, wo der Boden nicht ganz steril ist, ein Pflanzenkleid, das meist weniger als ein Drittel des Bodens bedeckt.

Gräser sind wegen Überweidung selten anzutreffen, zur natürlichen Flora gehören Federgräser und Stipagrostis -Arten. Mit zunehmender Trockenheit, besonders an den Berghängen im Hochland des Iran, gehen die Trockenwälder in sehr lichte Bergmandel - Pistazien -Baumfluren über, in denen auch besonders an Trockenheit angepasste Ziziphus -, Akazien - und sukkulente Arten vorkommen.

Für Belutschistan ist die Zwergfächerpalme typisch; der Boden wird in den Trockenwäldern wiederum von Tragant - und Wermutpflanzen bedeckt. Sonderformen von Vegetation befinden sich beispielsweise in den Endbecken, wo halophytische Marsch- und Sumpfpflanzen gedeihen. Entlang der Flüsse findet man teilweise Galeriewald aus Weiden und Pappeln. Die Tierwelt im Iran ist sehr vielfältig und spiegelt die verschiedenen Vegetationszonen und die geographische Lage des Landes wider. In den Wäldern des Landes kommen Rothirsche vor.

Einige Braunbären , Gepard , Luchse und Leoparden halten sich noch in entlegenen Gegenden, der Kaspische Tiger und der persische Löwe wurden im Iran dagegen ausgerottet. Hyänen , Schakale und Füchse übernehmen eine wichtige natürliche Hygienefunktion. In den kalten Bergbächen von Albors und Zagros werden auch Forellen gefischt. Ein erstaunliches Phänomen ist das natürliche Vorkommen kleiner Fische in den Qanaten der Wüstengegenden.

Auf einer Insel im Urmiasee wurde eine Population des Mesopotamischen Damhirschs angesiedelt, der in freier Wildbahn ausgestorben war. Eine weitere Folge ist der enorme Anstieg des Energieverbrauchs. Dies ist einerseits auf das Fehlen fortschrittlicher Infrastrukturen sowie staatlicher Subventionen an Energieträger und andererseits auf ein ineffizientes Konsumverhalten der Bevölkerung zurückzuführen.

Das Kernkraftwerk Buschehr , das im November gestartet wurde, befindet sich zum Beispiel in einem seismisch besonders bedrohten Areal. Aufgrund der Sanktionen gegen das Land wird am ideologisierten Ziel der Selbstversorgung festgehalten.

Das Bewusstsein für die katastrophalen Auswirkungen von Fluss-Umleitungen begann sich zwar zu verstärken und Aktivisten durften im die Regierung im Fernsehen kritisieren. Andererseits existiert eine Lobby von Baugesellschaften, welche solche Werke bauten. Kaveh Madani , während weniger Monate vom September bis Januar stellvertretender Leiter des iranischen Umweltdepartements, prägte den Begriff des "iranischen Wasserbankrotts". Die Gebiete, die hinsichtlich ihrer Umweltbedingungen bevorzugt sind, weisen eine sehr hohe Bevölkerungsdichte auf, etwa die Provinzen am Kaspischen Meer Provinzen Gilan und Mazandaran mit bzw.

Zu Beginn des Für das starke Anwachsen der Bevölkerung ist vor allem die deutlich gestiegene Lebenserwartung verantwortlich: Während das Durchschnittsalter der Iraner im Jahr noch bei 22,4 Jahren lag, betrug es bereits 29,86 Jahre und steigt somit pro Jahrzehnt um etwa zwei Jahre. Der Iran ist auch Ziel von Immigration.

Die Volkszählung ergab, dass knapp 1,7 Millionen Ausländer im Iran lebten, [1] davon waren knapp die Hälfte als Flüchtlinge gekommen. Da viele Afghanen eine Variante des Persischen sprechen und auch einen sehr ähnlichen kulturellen und religiösen Hintergrund haben, fällt es ihnen relativ leicht, sich im Iran zu integrieren und sich bei Volkszählungen als Perser auszugeben; die Zahl der Afghanen könnte somit deutlich höher liegen.

Gleichwohl sehen sich Afghanen im Iran auch Diskriminierungen ausgesetzt. Die vermittelnde Lage des Iran zwischen Zentralasien, Kleinasien, Arabien und dem indischen Subkontinent hat zu einer hohen ethnischen Vielfalt geführt. Indogermanische Gruppen wanderten vermutlich vom Norden her in das iranische Hochland ein und erreichten den Zagros zu Beginn des ersten Jahrtausends v.

Die Meder waren das erste iranische Volk, das ein stabiles Reich auf iranischem Territorium errichten konnte. Jahrhundert begannen türkische Stämme in immer neuen Schüben in den heutigen Iran einzuwandern. Sie prägten vor allem mit ihrer nomadischen Lebensweise weite Landstriche des Iran bis zum Beginn des Jahrhunderts; sie siedelten sich letzten Endes vor allem im Nordwesten des Landes an, wo das Klima für die nomadische Viehzucht am geeignetsten ist. Kleinere indogermanische Völker sind z.

Die meist sunnitischen Turkmenen bewohnen die nördlichen Steppengebiete, darüber hinaus gibt es zahlreiche über das ganze Land verstreute Inseln türkischstämmiger Bevölkerungsgruppen, zu denen die Kaschgai gehören. Die verfügbaren Zahlen zur ethnischen Zusammensetzung der iranischen Bevölkerung variieren stark, weil seitens des iranischen Staates keine Daten ermittelt und veröffentlicht werden.

Im Vielvölkerstaat Iran werden verschiedene Sprachen gesprochen. Die Amtssprache ist Persisch. Sie gehört zur Familie der indogermanischen Sprachen und hat somit keine gemeinsamen Wurzeln mit dem Arabischen , wenngleich Persisch zahlreiche Lehnwörter aus dem Arabischen aufgenommen hat und mit einem vom Arabischen abgeleiteten Alphabet geschrieben wird. Persisch wird nur von mehr als der Hälfte der Iraner als Erstsprache gesprochen; auf der iranischen Hochebene sprechen fast alle Einwohner Persisch.

Noch in den er Jahren konnte jede Ethnie nur ihre eigene Sprache sprechen; ins Militär eingezogene Rekruten mussten daher zunächst ein halbes Jahr Persisch lernen.

Der Teil der Bevölkerung, dessen Muttersprache nicht Persisch ist, zerfällt in mehrere Sprachgruppen, die vor allem in der Peripherie, entlang der Grenzen, lebt. Als Sprache des Korans wird sie aber von allen Kindern in der Schule erlernt.

Da Mehrsprachigkeit bei den Iranern heutzutage eine Selbstverständlichkeit ist, liegen zur genauen Verteilung der Sprecher auf die vielen verschieden Sprachen sehr divergierende Zahlen vor. Auch dardische Dialekte wie Kohestani werden gesprochen. Die persische Sprache ist in der iranischen Verfassung als alleinige Amts- und Bildungssprache festgelegt. Es ist jedoch erlaubt, die Minderheitensprachen neben dem Persischen an den Schulen zu unterrichten.

Englisch ist nach dem Arabischen zweite Fremdsprache an den Schulen. Trotz Modernisierung und einer fünfzig Jahre dauernden Säkularisierung unter den Pahlavi ist der Iran heute ein Staat, in dem die Religion fast jeden Aspekt des sozialen Lebens durchdringt. Der fundamentale Unterschied zwischen den beiden Strömungen des Islams liegt in der Frage, wer zum Führen der islamischen Gemeinde legitimiert sei.

Es lebten insgesamt elf Imame. Zentraler Glaubensinhalt der Zwölferschia ist ein in Verborgenheit lebender zwölfter Imam , der eines Tages auf die Erde zurückkommen, den Islam in der ganzen Welt verbreiten und eine Ära einleiten würde, die dem Ende der Welt vorausgeht.

Um die Gräber dieser Personen wurden Imamzades gebaut, von denen es mehr als eintausend im Iran gibt. Eine weitere Besonderheit des schiitischen Bekenntnis ist die Taghiyeh genannte Erlaubnis, seinen Glauben zu verheimlichen und religiöse Pflichten zu vernachlässigen, wenn dem Gläubigen sonst Gefahr drohen würde.

Die schiitische Führung betrachtet die iranischen Sunniten nicht als Minderheit, sondern als Muslime, die den Führungsanspruch der Schiiten anerkannt haben, demzufolge stehen in mehrheitlich schiitisch bewohnten Gebieten auch nur schiitisch geführte Moscheen zur Verfügung. Religiöse Minderheiten im heutigen Iran umfassen zwar nur sehr kleine Gruppen, die jedoch aus historischem und kulturellem Blickwinkel eine hohe Bedeutung aufweisen.

Die älteste bekannte iranische Religion ist der Zoroastrismus. Sie wurde zwischen und v. Vor allem der für die damalige Zeit innovative Monotheismus und der religiöse Dualismus Himmel und Hölle, Gott und Teufel haben später entstandene Religionen beeinflusst.

Einige iranische Feste, die heute noch gefeiert werden, enthalten zoroastrische Elemente, teils in synkretistischer Form. Die Verfassung erkennt die Zoroastrier als religiöse Minderheit an, bei der Volkszählung bezeichneten sich mehr als Ihre Zentren liegen in Yazd und Kerman , wo in den Feuertempeln nach wie vor heilige Flammen brennen. Die Juden wurden im Laufe der Zeit so assimiliert , dass sie sich von anderen Iranern nur durch ihre Religion unterscheiden.

Die jüdische Gemeinde, die vor etwa Dies liegt vor allem an der antizionistischen Politik der iranischen Regierung, durch die iranische Juden leicht verdächtigt werden, als israelische Spione tätig zu sein. Das Christentum im Iran hat ebenfalls eine lange Geschichte; vor der Islamisierung des Iran wanderten viele Nestorianer in den heutigen Iran ein.

Heute leben im Iran etwa Artikel 13 und 14 der iranischen Verfassung erkennen Christentum, Judentum und Zoroastertum als religiöse Minderheiten an. Sie legen fest, dass der iranische Staat sie gerecht behandeln muss und ihre Glaubensausübung, Riten und Zeremonien zu schützen hat. Die religiösen Minderheiten wählen bei den Parlamentswahlen ihre eigenen Abgeordneten, für die eine Mindestanzahl an Parlamentssitzen reserviert ist. Diese Religionsgemeinschaften dürfen aber keine Aktivitäten gegen den Islam oder die Islamische Republik unternehmen.

So müssen sie beispielsweise die Kleidungsvorschriften in der Öffentlichkeit beachten und dürfen unter den Muslimen keine Mitglieder werben.

In der Praxis sind alle Angehörigen von religiösen Minderheiten einer subtilen Form der Diskriminierung, wie bei der Arbeitsplatzwahl in der staatlich dominierten Wirtschaft [88] , ausgesetzt.

Es entstand in der Mitte des Jahrhunderts aus dem schiitischen Islam heraus, als eine Stiftergestalt der Bab sich zuerst als Tor zum zwölften Imam und später als Zwölfter Imam selbst bezeichnete, mit mehreren Anhängern wie Qurrat al-Ain eine rege Missionierungstätigkeit entfaltete und die islamischen Gesetze für abgeschafft erklärte. Bereits seit seiner Entstehung wird diese Religion als Ketzerei betrachtet und in vielen islamischen Ländern entsprechend bekämpft.

Die Verfolgung verstärkte sich im Iran nach der Islamischen Revolution noch einmal. Das Bahaitum ist im Iran offiziell verboten, ihre etwa In seiner Schrift Der islamische Staat formulierte Ruhollah Chomeini die Verbesserung der Lebensumstände der armen Bevölkerung und die Beseitigung sozialer Ungleichheit als Ziele einer islamischen Gesellschaftsordnung:.

Dieses Problem steht in seinem Programm an oberster Stelle […]. Abgesehen von den Unterstützungsprogrammen der religiösen Stiftungen, [92] unterhält der Staat 28 Organisationen für Sozialhilfe, Sozialversicherung und Hilfsprogramme. Grundlage ist das Gesetz zur sozialen Sicherheit. Gesundheitsanbieter im Land, für Rentner, Arbeitslose, Sozialversicherte. Der Fokus des derzeitigen Fünfjahresplanes liegt weiterhin auf der Sozialpolitik. Die Wissenschaftler bemängelten zudem Manipulationen bei der Veröffentlichung von Armutsstatistiken.

Im Land stieg die mittlere Schulbesuchsdauer über jähriger von 4,2 Jahren im Jahr auf 8,5 Jahre im Jahr an. Die aktuelle Bildungserwartung beträgt bereits 14,8 Jahre. Neben den staatlichen Schulen sind zahlreichen Moscheen religiöse Schulen angegliedert.

Die üppigen Budgets, die die Regierung den religiösen Schulen zuteilt, werden für Geldmangel an den staatlichen Schulen und die damit verbundene niedrige Qualität der Lehre sowie für die niedrigen Lehrergehälter verantwortlich gemacht. Dies und der starre Arbeitsmarkt verursachen hohe gesamtwirtschaftliche Ineffizienzen, nicht zuletzt wird die hohe Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen hierauf zurückgeführt.

Häufiger noch setzen die betroffenen Frauen gefährliche Substanzen aus der Tierzucht ein, um ihre Schwangerschaft abzubrechen, und tragen schwere Schäden an ihrer Gesundheit davon. Der Konsum bewusstseinsverändernder Substanzen hat im Iran eine lange Geschichte. Obwohl man bereits vor Jahren versuchte, den Drogenkonsum zu beschränken, [] war zu Beginn des Jahrhunderts Opium tief mit der iranischen Wirtschaft und Gesellschaft verwoben.

Es war das einträglichste landwirtschaftliche Produkt und wurde angesichts des Mangels an medizinischer Versorgung sowie aufgrund von Kriegen und Hungersnöten rege konsumiert. Man versuchte nunmehr, dem Drogenproblem mittels der Durchsetzung religiöser und moralischer Verhaltensweisen beizukommen.

Seitdem sind Einrichtungen zur Behandlung Drogenabhängiger wieder erlaubt und werden gefördert. Auch wird versucht, die Bevölkerung über die Gefahren des Drogenkonsums aufzuklären. Trotzdem bleiben Drogen eines der brennendsten Probleme des Iran: Insbesondere Crystal Meth wird zurzeit Stand besonders nachgefragt. Sowohl Studenten während der Examen für die Universitätszulassung als auch Arbeiter, die sich nur mit mehreren Jobs über Wasser halten können, nutzen die Droge als Wachmacher.

Die traditionelle iranische Gesellschaft ist streng patriarchalisch ; zu Beginn des Der Grad, zu dem Frauen an das Haus gebunden waren, war jedoch auch früher schon von Ethnie zu Ethnie verschieden: Sie erhielten das Wahlrecht [] , die Abtreibung wurde erlaubt und für Scheidungsfragen wurden weltliche Gerichte zuständig gemacht.

Nach der islamischen Revolution wurden diese Errungenschaften für nichtig erklärt. Seitdem bestimmen die Artikel 20 und 21 der Verfassung des Iran , dass Männer und Frauen unter Berücksichtigung islamischer Prinzipien gleichberechtigt sind. Während der Mann für die Ernährung der Familie verantwortlich ist, muss die Frau den Haushalt verrichten und ist ihrem Mann gegenüber zu absolutem Gehorsam verpflichtet. Auch allgemeine häusliche Gewalt des Ehemanns gegen die Frau ist weitgehend erlaubt.

Frauen dürfen zudem nur mit Einwilligung des Mannes berufstätig sein, verreisen, ihre eigenen Eltern besuchen, einen Reisepass besitzen oder sich scheiden lassen.

Männern ist die Polygamie und die Zeitehe erlaubt, das gesetzliche Mindestheiratsalter für Mädchen liegt bei 13 Jahren. Diese Regeln widersprechen teils den gesellschaftlich anerkannten Werten im heutigen Iran, so leben auch Geistliche in Einehe. Es gelang nach der islamischen Revolution trotz alledem nicht mehr, die Frauen aus der Öffentlichkeit zu verbannen, denn sie hatten die Islamische Revolution unterstützt und wurden im Iran-Irak-Krieg als Arbeitskräfte benötigt.

Als Nebeneffekt der strengen öffentlichen Sitten der Islamischen Republik gilt, dass konservative Eltern keinen Grund mehr haben, ihren Töchtern Schule und Studium zu verwehren. Das Bildungsniveau der iranischen Frauen ist deswegen heute höher als je zuvor, sodass Frauen im Iran heute in fast allen Berufen bis hin zum Autorennsport Laleh Sadigh zu finden sind.

Säkular orientierte Frauen lassen ihre zukünftigen Männer Eheverträge unterschreiben, die ihnen all jene Rechte, die ihnen das Gesetz verwehrt, einräumen; mit Hilfe von Anwältinnen kann sie Scheidungen durch Einforderung der Brautgabe durchsetzen. Eine religiöse Debatte um Gleichstellung der Frauen kommt in Gang, seitdem auch Abgängerinnen islamischer Hochschulen Koranexegese betreiben. Jahrhundert wurde Iran im internationalen offiziellen Sprachgebrauch weltweit als Persien bezeichnet.

So fiel das Reich einem Einfall der nomadischen Bewohner der arabischen Halbinsel, deren es zuvor schon sehr viele gegeben hatte, zum Opfer Islamische Expansion: Zwar war Nichtmoslems die Ausübung ihrer Religion erlaubt, sie mussten jedoch eine Steuer bezahlen und zahlreiche Verbote beachten; noch im Der vierte Kalif Ali , der für die Abschaffung dieser Benachteiligung eintrat, hatte deshalb unter den Iranern besonders viele Anhänger.

Dies war beim Streit um die Legitimität des Führungsanspruches der islamischen Gemeinde und ihrem folgenden Auseinanderbrechen in Sunnitentum und Schiitentum ein bedeutender Faktor. Nachdem die Macht der Kalifen zugunsten des türkischstämmigen Militärs erodiert war, beherrschten im 9. Jahrhundert faktisch mehrere regionale Dynastien das Land, darunter die Tahiriden , die Saffariden und die Bujiden , die ab als Schutzmacht des Abbassiden-Kalifen auftraten. Unter den Samaniden , deren Hauptstadt sich in Buchara befand, wurden zahlreiche sassanidische Werke in die arabische Sprache übersetzt, was die Aufnahme iranischen Gedankenguts in den Islam beschleunigte.

Unter den Samaniden löste sich auch der Islam von seiner arabischen Herkunft und begann, eine kosmopolitische Religion zu werden. Jahrhundert wurden aus Turkvölkern Zentralasiens stammende Mamluken genannte Waffensklaven in die Armeen eingegliedert. Beginnend mit dem Zu diesen Herrscherhäusern gehören die Ghaznawiden und die Seldschuken.

Nachdem die Seldschuken-Dynastie ihren Zenit überschritten hatte, zerfiel das Land wieder in mehrere lokale Reiche; es kam zu schweren innerschiitischen Kämpfen zwischen den Ismailiten und den Zwölferschiiten. Die Mongolen zerstörten und plünderten die iranischen Städte, die Bevölkerungszahl schrumpfte dramatisch, Ackerland und Bewässerungsanlagen verkamen und die Zentralgewalten lösten sich auf.

Von bis war Iran Teil des Reiches der Ilchane. Nach der Ermordung des letzten Ilchans konnten sich wieder lokale Reiche bilden. Doch bereits kurze Zeit später wurde das iranische Hochland erneut von Zentralasien aus überrannt, diesmal von den Truppen Timurs , der die Dynastie der Timuriden begründet, die bis herrschte.

Die Wirren der mongolischen und timuridischen Herrschaft trugen zum Aufkommen des Volksislam und der Derwisch -Kultur bei. Nach einem Zwischenspiel der turkmenischen Stämme Qara Qoyunlu und Aq Qoyunlu , die zeitweise das gesamte iranische Territorium beherrschen konnten, gelang es den Safawiden , wieder einen stabilen Staat zu errichten.

Sie führten die Zwölferschia als Staatsreligion ein; sie stellt spätestens seit Ende der Safawidenzeit ein einendes Band im iranischen Vielvölkerstaat dar. Das Reich der Safawiden stand in ständigem Konflikt mit dem osmanischen Reich , das im Jahrhundert am Zenit seiner Macht stand.

Der heutige Irak mit seinen für die Schiiten heiligen Schreinen schied im Zuge dieses Konfliktes für immer aus dem iranischen Territorium aus. In diese Zeit fällt auch die Intensivierung der diplomatischen Kontakte mit europäischen Ländern und der Beginn des Seehandels mit Europa am persischen Golf. Die schiitischen Gelehrten gewannen unter den im Niedergang befindlichen Safawiden deutlich an Macht und begannen, eine Oppositionsrolle zum Königtum einzunehmen.

Während der Herrschaft der Safawiden stieg die Zahl der Nomaden weiter an, sodass der Druck auf die sesshaften Bauern wuchs und die Nomaden sich bewaffneten. Diese militärische Macht blieb bis ins Jahrhundert ein wichtiger Faktor. Der Stamm der Kadscharen war von Abbas I. Sie eroberten den Nordiran, stürzten die Zand und krönten Agha Mohamed zum Schah; eine religiöse Legitimierung ihrer Macht erreichten die Kadscharen im Unterschied zu ihrer Vorgängerdynastie jedoch nicht. Auch das Ziel, ihr Reich auf die Grenzen des Safawidenreiches auszudehnen, verfehlten sie.

Bis ging der Kaukasus an Russland verloren und Russland bekam Mitspracherecht in der iranischen Thronfolgeregelung. Diese Initiativen, die auf Minister oder Prinzen zurückgingen, waren aber aufgrund Geldmangels und des Widerstandes konservativer Würdenträger oder des Schahs selbst nicht erfolgreich.

Immerhin wurden mit Dar al-Fonun die erste höhere Bildungseinrichtung gegründet und Lehrbücher übersetzt. Der Umstand, dass die Regierung des Schahs kaum fähig war, Steuern einzutreiben, öffnete die Tür für die ökonomische Einflussnahme europäischer Staaten. Der Höhepunkt dieser Entwicklung wurde mit dem Tabakmonopol für ein britisches Konsortium erreicht, das zu einem vollständigen Tabakboykott und zur Rücknahme der Konzession führte — die erste erfolgreiche Bewegung von Händlern, Geistlichen und Intellektuellen gegen die Herrschenden.

Als der Schah angesichts eines Staatsbankrottes weitere Zugeständnisse an Russland machen wollte, kam es zu monatelangen Unruhen und einer konstitutionellen Revolution , in deren Resultat der Iran sein erstes Parlament erhielt. Es verabschiedete am 5. August die erste Verfassung , die umfassend erweitert wurde. Diese Verfassung blieb auf dem Papier bis in Kraft.

Somit beendete die konstitutionelle Revolution die absolute Monarchie im Iran. Die neue Staatsform der konstitutionellen Monarchie überdauerte zunächst nur 15 Jahre, [] [] sie neigte mehr und mehr zu Chaos und Zerfall [] und brachte insgesamt dem Land weder Stabilität noch Fortschritt. Nach der Oktoberrevolution zog sich die russische Armee zurück. Britische Pläne, aus dem Iran ein britisches Protektorat zu machen, scheiterten jedoch. Die Streitkräfte bestanden lediglich aus einer Kosakenbrigade , kommandiert von russischen Offizieren, einer paramilitärischen Gendarmerie, und leichtbewaffneten Kämpfern der Nomaden.

Reza Schah war ein energischer Führer [] und der erste seit langem, der echte Reformen anging. Die Gerichtsbarkeit ausländischer Mächte über ihre Bürger im Iran wurde abgeschafft. Die ausländischen Banken wurden verstaatlicht, neue Banken gegründet.

Die Lage der Frauen wurde verbessert; für alle Männer mit Ausnahme der Geistlichen wurde westliche Kleidung vorgeschrieben, Frauen wurde der Schleier verboten.

Um den Zugriff auf die Ölvorkommen und um den Nachschub für militärisches Material an die Sowjetunion über die Transiranische Eisenbahn zu sichern, marschierten britische und sowjetische Truppen am August ohne Kriegserklärung in den Iran ein siehe: Anglo-Sowjetische Invasion des Iran.

Der Widerstand der iranischen Armee brach nach 48 Stunden zusammen. Es gab keinen Aufschrei der Öffentlichkeit, [] sein damals jähriger Sohn folgte ihm auf dem Thron nach. Die Sowjetunion hatte, entgegen ihren Zusagen, ihre Truppen im Nordwest-Iran belassen und unterstützte in der Irankrise die prokommunistischen Regierungen in Iranisch-Aserbaidschan und Kurdistan. Erst auf amerikanischen Druck hin willigte die Sowjetunion ein, sich zurückzuziehen und die iranische Armee konnte die beiden sezessionistischen Staaten zerschlagen.

Die zweite Entwicklung war die Verstaatlichung der Ölindustrie, die seit gefordert wurde und vom Parlament verabschiedet wurde. Der bis heute populäre Premierminister Mohammad Mossadegh , der am meisten mit der Verstaatlichung identifiziert wird, versuchte zur gleichen Zeit, die Kompetenzen des Schahs zu beschneiden.

Der Schah kehrte wieder in den Iran zurück. Die damalige Regierung, mit Zahedi als Premierminister, begann neue Verhandlungen mit einem internationalen Konsortium von Ölgesellschaften. Die Verhandlungen dauerten mehrere Jahre. Am Ende stand ein Abkommen, das bis zur ersten Ölkrise Bestand haben sollte. Mit den steigenden Öleinnahmen konnte ein Industrialisierungsprogramm aufgelegt werden, das den Iran in wenigen Jahren von einem Entwicklungsland zu einem aufstrebenden Industriestaat machte.

Industrialisierung und gesellschaftliche Modernisierung führten von Beginn an zu Spannungen mit den konservativen Teilen der schiitischen Geistlichkeit. Insbesondere der Ajatollah Ruhollah Chomeini sprach sich bereits gegen das Reformprogramm aus.

Die ab erfolgende politische Liberalisierung ermöglichte es der Opposition, sich zu organisieren. Es kam zu gewaltsamen Demonstrationen, Mord- und Brandanschlägen, die das Land in seinen Grundfesten erschütterten. Die islamische Revolution hatte begonnen. Februar kehrte Ruhollah Chomeini aus dem französischen Exil zurück; dieser Tag wird seitdem als staatlicher Gedenktag, genannt Fadschr Morgenröte , gefeiert.

Seine Politik war von einer antiwestlichen Linie geprägt und schreckte auch nicht vor Terror und Massenhinrichtungen zurück. Von bis befand sich Iran im Ersten Golfkrieg , nachdem der Irak angegriffen hatte. Die anhaltende internationale Isolation des Iran lockerte sich zeitweise Ende der er Jahre.

Die systemkritischen Stimmen bekamen dadurch ein öffentliches Organ, um ihrem Reformwillen Nachdruck zu verleihen. Das Aufleben der Pressefreiheit dauerte nicht sehr lange an. Der Wächterrat machte die Gesetze mit Verweis auf die Unverträglichkeit mit dem Islam rückgängig und blockierte fortan nahezu alle Reformversuche des Parlaments. Die Präsidentschaftswahl am Insbesondere seine Wiederwahl im Jahr , die von zahlreichen Manipulationsvorwürfen begleitet wurde, führte zu massiven Protesten im Land, die trotz gewaltsamer Niederschlagung auch friedlicher Demonstrationen vor allem gegen Ende weiter zunahmen.

Schüler dieser orthodoxen Geistlichen Haghani-Schule in Ghom besetzen zahlreiche Schlüsselposition im iranischen Militär und Geheimdienst. So forderten Parlamentsabgeordnete den Tod der ebenfalls systemtreuen, bei den Präsidentschaftswahlen unterlegenen Oppositionskandidaten Mussawi und Karrubi , [] beide wurden gemeinsam mit ihren Ehefrauen unter offiziell nicht zugegebenen und illegalen Hausarrest gesetzt, was weltweit scharf kritisiert wurde.

Ein weiteres Resultat dieser Radikalisierung war eine zunehmende internationale wirtschaftliche und politische Isolation , in deren Folge Privatvermögen eingefroren und Reiseverbote sowie weitere Sanktionen [] [] gegen zahlreiche hochrangige iranische Militärs, Polizisten, Richter und Staatsanwälte u. April gab Hassan Rohani , der für iranische Verhältnisse als moderat und politisch dem ehemaligen Präsidenten Rafsandschani nahestehend gilt, seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl im Juni bekannt.

Im Wahlkampf verteidigte Rohani vehement sein Vorgehen als Chefunterhändler und beharrte in einem TV-Interview darauf, dass es auch unter seiner Verhandlungsführung nie einen Stopp des Atomprogramms gegeben habe, der Ausbau des iranischen Atomprogrammes vielmehr erfolgreich vorangetrieben wurde. Nach den vorläufigen Angaben des Innenministeriums gewann Rohani mit September rund ein Dutzend politische Gefangene vorzeitig aus der Haft entlassen, u.

Einige Beobachter werteten dies als ersten Ansatz Rohanis, sein Wahlversprechen umzusetzen, im Iran künftig mehr politische Freiheiten zuzulassen, gleichzeitig aber auch als Signal für die vom Iran erhoffte Entspannung des Verhältnisses zum westlichen Ausland.

Auch müsse das Regime dafür sorgen, dass die Freigelassenen nicht erneut Ziel der Sicherheitskräfte und der Justiz würden. Zwar zeigte Rohani nicht die exzessive israelfeindliche Rhetorik seines Vorgängers, vollzog inhaltlich jedoch keinen Wandel. So erklärte er anlässlich des al-Quds-Tags , es könne für die Palästinenser keinen diplomatischen Ausweg, sondern nur den des Widerstands geben: Mit dem Abschluss des Vertrags über das Iranische Atomprogramm am Januar die Aufhebung der internationalen Sanktionen.

Bei der Präsidentschaftswahl am Mai wurde Rohani wiedergewählt. Der iranische Staat ist in seiner heutigen Form einzigartig in der Welt und lässt sich von der vergleichenden Politikwissenschaft in keine der gängigen Kategorien einordnen. Er trägt Elemente theokratischer , totalitärer , posttotalitärer und autoritärer , aber auch demokratischer Systeme in sich. Die diesem Grundsatz zugesprochene universelle Gültigkeit überträgt sich entsprechend auf die entwickelte Staatsphilosophie: Da in den Augen Chomeinis nur Gott die Autorität zur Gesetzgebung hat, lehnte er ein gesetzgebendes Parlament nach westlichem Vorbild strikt ab.

In der Konsequenz propagierte er ein Programmierungsparlament. Die Exekutive der göttlich gegebenen Gesetze obliegt in Chomeinis Staatswesen dem legitimen Führer der muslimischen Gemeinschaft, nach dem schiitischen Bekenntnis also dem Propheten und den rechtgeleiteten Imamen.

In Abwesenheit des der Welt entrückten zwölften Imams , an dessen Rückkehr die Schiiten glauben, soll ein profunder Kenner des göttlichen Gesetzes, also ein schiitischer Rechtsgelehrter, die Vertretung des Imams ausüben. Ihnen wurden Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Zuge der von ihnen veranlassten Angriffe gegen die Aufständischen vorgeworfen. Libyens Beziehungen insbesondere zu italienischen Unternehmen und Politikern wie auch die zunehmende Flüchtlingsproblematik führten zu Konflikten innerhalb der EU und erschwerten eine koordinierte Reaktion der EU, die Gaddafi längere Zeit als Stabilitätsgaranten in der Region anerkannt hatte.

Februar auch angesichts von Drohungen mit einem internationalen Militärintervention ein Einlenken auf Forderungen der Rebellen ab. Oktober in einem Autokonvoi aus der belagerten Stadt zu fliehen.

Nach Darstellung des Übergangsrats starb Gaddafi in den Stunden danach an einem Kopfschuss, der ihn bei einem Kreuzfeuer zwischen Anhängern und Gegnern auf dem Transport ins Krankenhaus traf.

Das Obduktionsergebnis lässt Fragen offen, eine zweifelsfreie Darstellung der Todesumstände ist bisher nicht erfolgt. Aus Videos seiner Festnahme scheint hervorzugehen, dass Gaddafi vor seinem Tod misshandelt und verletzt worden ist.

Oktober an einem geheimen Ort in der Libyschen Wüste bestattet. Die nach unabhängigen Quellen unklaren Todesumstände sind Gegenstand unbewiesener Behauptungen und Spekulationen, beispielsweise über die Beteiligung von Geheimdiensten am Tod Gaddafis.

Seine ideologischen Vorstellungen stellte Gaddafi erstmals am Diese Rede markiert den Beginn von Gaddafis absolutem Führungsanspruch. Gaddafis Ideologie war eklektisch aus Marxismus, Anarchismus, Naturrecht und Nationalismus zusammengesetzt [2] [72] und enthielt in Form der Volkskongresse und Volkskomitees Elemente direkter Demokratie , aber auch revolutionäre Institutionen, die keiner Kontrolle unterlagen, wie zum Beispiel die zur Förderung der revolutionären Werte gegründeten Revolutionskomitees, die Personen mit abweichenden Meinungen stark unter Druck setzten.

Gaddafi selber hatte in den basisdemokratischen Strukturen, die formell die Regierungsmacht in Libyen innehaben, keine offizielle Position. In seinem bis veröffentlichten Grünen Buch bezeichnete er seine Programmatik als dritte Universaltheorie und stellte ihre wesentlichen Grundzüge dar.

Gaddafi legte sie als eine Alternative zu Kommunismus und Kapitalismus für die Staaten der Dritten Welt an, die sozialistisch-egalitäre mit islamischen Prinzipien verbindet. Im Grünen Buch führte er aus, dass Frauen und Männer in der ganzen Natur — und somit auch beim Menschen — verschiedene Eigenschaften hätten: Die Frau sei zart und schön geschaffen, der Mann hingegen stark und widerstandsfähig. Daraus ergäben sich verschiedene Aufgaben der beiden Geschlechter: Die Frau solle Eigentümerin des Hauses sein, weil sie von der Natur zur Kindererziehung bestimmt sei; Kindertagesstätten verglich Gaddafi mit Geflügelfarmen.

Eine Frau, die körperlich arbeite, sei unfrei, auch wenn sie dies selbst nicht so empfinde. Die wahre Befreiung der Frau bestünde in der Anerkennung ihres natürlichen Wesens. Die praktische Umsetzung der Theorie bestand darin, dass Frauen bei einer Scheidung das gemeinsame Haus oder die Wohnung behalten durften. Polygamie blieb in Libyen, anders als im benachbarten Tunesien, erlaubt; der Mann musste für die Heirat einer Zweitfrau lediglich die Genehmigung der anderen Ehefrau einholen.

Die in westlichen Gesellschaften traditionellen Instrumente von liberal-demokratischer Herrschaft — Parlamente und Parteien — wurden abgelehnt und an ihre Stelle Volkskomitees und Volkskongresse gesetzt. Das Land besitzt bis heute keine Verfassung, was im politischen System Libyens die Abgrenzung der unterschiedlichen bestehenden Strukturen erschwerte.

Die Arbeit der Volkskongresse wurde von Gaddafi nahestehenden Komitees kontrolliert. Dort wurden unter anderem Delegierte inhaftiert, die auf den Basisvolkskongressen sich gegen die von Gaddafi vorgegebene Agenda in den öffentlichen Abstimmungen aussprachen. State Department geschätzt, dass 10 bis 20 Prozent der Libyer in diesem Netzwerk aktiv seien.

Gaddafi ist der Chef aller Terroristen, dann ist er glücklich. Wenn ein anderer sagt: Gaddafi ist ein Spitzenagent des US-Imperialismus, freut er sich ebensosehr. Er muss nur an der Spitze der Berichterstattung stehen. Jede Woche mindestens einmal. Man darf Gaddafi nicht vergessen! Gaddafi versuchte auch, seine im Grünen Buch niedergelegte politische Theorie international zu verbreiten. Besonderes Augenmerk legte er dabei auf Afrika und Europa.

Hierbei kam es zur Kontaktaufnahme Gaddafis mit deutschen und österreichischen Grünen , darunter Hubert Kleinert. Der Verlag wurde später auch als Deckmantel für den Ankauf waffenfähiger Chemikalien genutzt. Am spektakulärsten war seine Freundschaft zu Jörg Haider , die auch zu umfangreichen wirtschaftlichen Kontakten zwischen dem von Haider regierten Kärnten , der FPÖ und Libyen beitrugen.

Gaddafi unterhielt auch zu britischen, spanischen, italienischen und belgischen Rechtsradikalen Kontakte. Der österreichische Schriftsteller Fritz Edlinger, der als Mitglied einer SJÖ -Delegation Gaddafi besuchte, hält ihn für eine Persönlichkeit, die nicht konsistent und nach europäischen Denkmustern logisch war. Gaddafi wurden bereits Anfang der er Jahre Verbindungen mit dem internationalen Terrorismus nachgesagt.

Dezember geschah der Lockerbie-Anschlag mit Toten, für den ein Mitarbeiter des libyschen Geheimdiensts von einem schottischen Gericht verurteilt wurde. September , bei dem ein französischer Linienflug über dem Niger zum Absturz gebracht wurde und Menschen ums Leben kamen.

In allen diesen Fällen tauchten aber auch erhebliche Zweifel an der Täterschaft Libyens — und damit Gaddafis — auf. Gaddafi unterstützte die palästinensischen Untergrundorganisationen Islamischer Dschihad und die Volksfront zur Befreiung Palästinas. Durch diese Unterstützung einerseits und die Rolle als Verhandlungsführer andererseits erhoffte sich Gaddafi verstärkten Einfluss auf die Regierungen der betroffenen Länder. Mit der Machtübernahme Gaddafis erlebte die Verfolgung und Diskriminierung libyscher Juden , die sich bereits in den Jahrzehnten zuvor, insbesondere während des Sechs-Tage-Krieges und danach in Pogromen und willkürlichen Verhaftungen niedergeschlagen hatte, ihren Höhepunkt.

Gaddafi ordnete an, dass jeglicher jüdische Besitz zu enteignen sei und alle Schulden, die Nichtjuden bei Juden hätten, hinfällig seien. Obwohl Gaddafi ein Ausreiseverbot verhängte, gelang den allermeisten libyschen Juden in den folgenden Jahren die Flucht ins Ausland. Gaddafi rief zudem Palästinenser in den frühen ern dazu auf, Selbstmordattentate zu verüben.

Gleichzeitig stritt er aber eine systematische Vertreibung der Palästinenser durch Israel, in der arabischen Welt als naqba bezeichnet, ab. Im Zuge einer Öffnung Libyens gegenüber dem Westen begann Gaddafi im neuen Jahrtausend, Kompromissbereitschaft bezüglich einer Entschädigung vertriebener und enteigneter libyscher Juden zu signalisieren.

Zu konkreten Ergebnissen kam es zu seinen Lebzeiten jedoch nicht. Juden, die damit nicht einverstanden seien, sollten nach Hawaii oder Alaska auswandern. Es wurden wiederholt Anschläge von Seite verschiedener politischer Gegner ausgeübt, die das Ziel hatten, Gaddafi zu töten. Dieser sollte primär von ausländischen Söldnern in Zusammenarbeit mit freigelassenen libyschen Gefangenen umgesetzt werden. Er wurde jedoch nie in die Tat umgesetzt. Gaddafi war in erster Ehe mit einer vermögenden Offizierstochter und Lehrerin verheiratet.

Aus dieser Ehe entstammt sein erster Sohn Muhammad Gaddafi. Ein halbes Jahr nach der Heirat wurde die Ehe geschieden.

Seit war er mit der Krankenschwester Safaja Farkash verheiratet und hatte mit ihr sieben weitere leibliche Kinder, sechs Söhne und eine Tochter. April ums Leben gekommen sein soll. Im Zuge des Bürgerkriegs in Libyen sollen am Gaddafi und seine Frau sollen sich zu dem Zeitpunkt auch in diesem Haus aufgehalten haben. Als einziger arabischer Führer stand Gaddafi dem kurdischen Unabhängigkeitskampf positiv gegenüber. Er verglich die Gefangennahme Öcalans mit dem Vorgehen des Osmanischen Reiches gegen arabische Nationalisten und forderte die Kurden auf, ihren Kampf um nationale Unabhängigkeit fortzuführen.

Bei Auslandsreisen pflegte Gaddafi überwiegend in einem Beduinenzelt zu wohnen. Nach Gaddafis Tod erschienen mehrere Reportagen, in denen behauptet wurde, er habe libysche Mädchen und Jungen über Jahre hinweg entführt, gefangengehalten und vergewaltigt. Die Identität der Opfer blieb aber in allen Fällen unbekannt und nachprüfbare Beweise für die Anschuldigungen konnten nicht vorgelegt werden. Gaddafi hatte in Zusammenarbeit mit einem italienischen Unternehmen das erste libysche Pkw-Modell, den Saroukh el-Jamahiriya , entworfen.

Von dem Fahrzeug wurden nur einzelne Exemplare hergestellt. Gaddafi ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Gaddafi Begriffsklärung aufgeführt. Bürgerkrieg in Libyen Enfant terrible der Weltpolitik. Oktober im Internet Archive , aufgerufen am Becker, Gert Sommer Hrsg. Endlos stabil und reformresistent? Stiftung Wissenschaft und Politik , Juli , S.

August Memento vom März , abgerufen am Spiegel Online , Bislang arbeiten die Inselverwaltungen in Kooperation mit dem niederländischen Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation nur an der Entwicklung der Windenergie. Weitere Nachrichten über die Entwicklung auf den Inseln St. Eustatius und Saba gibt es erst wieder im Januar , als sich der französische Geothermie-Entwickler Teranov zwei geothermische Explorationslizenzen sichert. Diese berechtigen die Firma, in den nächsten drei Jahren die geothermischen Ressourcen auf beiden Inseln zu erkunden und für die weitere industrielle Nutzung zu bewerten.

Dazu geben sie der Teranov auch Prioritätsrechte für den Zugang zu der Ressource, sobald sie erschlossen ist. Die Erstellung einer umfangreichen Explorationsstudie nebst ihren Versuchsbohrungen in 4 — 6 km wird voraussichtlich 3 — 4 Jahre dauern. Die Lizenzen werden im September erteilt, doch auch in diesem Fall sind lange keine weiteren Schritte zu verzeichnen.

Geplant ist nun die Exploration in einer geschätzten Tiefe von 3. Wenn der Subventionsantrag erfolgreich ist, was sich im März klären wird, werden sowohl die Stadtverwaltung als auch die Provinz Utrecht weitere Die Firma hatte sich schon seit mit dem Gedanken getragen.

Die erzielte thermische Leistung beträgt ca. Der Bau der Dublette in Sexbierum wird rund 13 Mio. Hartman es dieser ermöglichen wird, zu wachsen und nachhaltiger zu werden, insbesondere durch ein Projekt, bei dem Erdwärmetechnologien eingesetzt werden.

Die Firma verfügt zu diesem Zeitpunkt über 72 Hektar Anbauland, das in den nächsten Jahren auf Hektar erweitert wird. Späteren Meldungen zufolge sollen die Bohrungen im Herbst beginnen, damit die Quelle Anfang betriebsbereit sein kann.

FMO eine anteilige Finanzierung für das Projekt, das bis betriebsbereit sein soll s. Im Inland liefern im Jahr rund 3. Den Zahlen von zufolge sind zudem insgesamt rund 2. Die Anlage mit zwei Förder- und zwei Injektionsbrunnen fördert Grundwasser aus 2. Das Projekt war bereits von Studenten ins Leben gerufen worden. Neben dem Wärmeertrag bietet die Brunnen-Dublette auf dem Campus alle Arten von Forschungsmöglichkeiten, da ein neues und herausforderndes Thema die Wärmegewinnung in Tiefen von mehr als 4.

Ein erster Schritt ist die Investition von ca. Nach positiven Resultaten wird ein Bohrturm installiert, mit dem ab Mai eine über 4. Tatsächlich startet die Bohrkampagne in Naaldwijk allerdings erst im Novenber Mit den Fördertests soll im Februar begonnen werden. Auch in diesem Jahr geht es mit den Bohraufträgen für schlüsselfertige Geothermieprojekte weiter, deren Energie über ein Nahwärmenetz vor allem der Heizung von Gewächshäusern dienen soll.

In den Jahren bis hatte sich die Erdwärmeproduktion in den Niederlanden um das Zehnfache erhöht. Darüber hinaus wird auch noch das 1,2-fache Volumen an Erdgas gefördert, das separiert und von dritter Seite zur Stromerzeugung genutzt werden wird. Zudem werden sechs neue Anträge auf Explorationslizenzen eingereicht.

Der lokalen Wärmepumpenindustrie zufolge sind zudem etwa Die Partnerschaft hat einen fliegenden Start, und nur einen Monat später arbeiten die beiden Unternehmen bereits mit mehreren Kunden zusammen, um diese Lösung in deren Geothermieprojekte zu integrieren. Berichten vom Mai zufolge entwickelt die IF Technology zudem ein kleines Kraftwerkssystem zur Versorgung abgelegener Gemeinden in Indonesien mit Strom aus geothermischen Ressourcen, das den Namen MiniGeo erhält und eine Alternative zu Dieselgeneratoren bieten soll, die sowohl teuer als auch umweltschädlich sind.

Mehr über dieses Projekt und weitere Kooperationsprojekte findet sich in der Länderübersicht Indonesien s.

Ebenfalls im Mai veröffentlichen der Unternehmerverband LTO Glaskracht Nederland und das niederländische Wirtschaftsministerium den dritten Aufruf für Projektanträge im Rahmen des Förderprogramms Kennisagenda Aardwarmte Kenntnisgewinn Erdwärme , bei dem die wissenschaftliche und praktische Forschung, Machbarkeitsstudien und Pilotprojekte für den Einsatz im Feld unterstützt werden.

Darüber hinaus stellt das Ministerium noch jährlich 13 Mio. Die Bohrung bis in eine Tiefe von etwa 3. Zudem sei der Stadtrat von Experten des Projekts in die Irre geführt worden. Das radiale Wasserstrahlbohren nutzt die Kraft eines fokussierten Flüssigkeitsstrahls, der durch eine Spule in ein vorhandenes Bohrloch eingebracht wird.

Diese Technologie bietet wahrscheinlich eine viel effektivere Kontrolle über die verbesserten Strömungswege um eine geothermische Quelle herum und erfordert nicht die Menge an Flüssigkeit, wie es beim herkömmlichen hydraulischen Aufbrechen Fracking der Fall ist, wodurch das Risiko einer induzierten Seismizität beträchtlich verringert wird.

Dieses soll dann zum Heizen von Häusern sowie in Produktionsprozessen genutzt werden. Vor dem Green Deal war bereits im Dezember ein regionales Abkommen zwischen Konsortiumsmitgliedern, lokalen und regionalen Regierungen und einer breiten Gruppe anderer Interessen zur Unterstützung des Projekts unterzeichnet worden.

Die Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium in der Explorationsphase ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Projekts Renkum , da derzeit nur begrenzte geologische Daten von den ultratiefen Zielen in über 4. Letzterer beispielsweise würde weniger Kraftstoff benötigen um Dampf zu gewinnen, wenn ausreichend geothermische Wärme zur Verfügung stünde. Die Hafenbehörde plant, ein oder mehrere Unternehmen zu motivieren, als Betreiber eines entsprechenden Erdwärme-Kraftwerks zu fungieren.

Die Ausgangslage sieht gut aus, denn etwa 4 — 8 km unter der Oberfläche der Niederlande liegt eine Reihe von Gesteinsschichten, die als Dinantin bekannt sind und dank der Kombination ihrer Tiefe relativ hohe Temperatur und ihrer Zusammensetzung Permeabilität gute Aussichten für die Gewinnung von geothermischer Energie bieten.

NAM durchgeführt wird, ist ebenfalls Teil der o. Besonders wichtig ist die technische Untersuchung der Chancen und Risiken der Erdwärmegewinnung in dieser Tiefe und an diesem Standort. Darüber hinaus wird die Hafenbehörde eine Explorationsgenehmigung beantragen, deren Erhalt voraussichtlich sechs bis zwölf Monate dauern wird. Auch bei dieser im September startenden Aktion kommt eine Huisman-eigene Bohranlage LOC zum Einsatz, einem modularen Containerturm mit einem vollautomatischen Rohrmanipulator, bei dem der Bohrvorgang ohne Personal am Bohrboden durchgeführt wird.

Ebenfalls beteiligt ist das Bauunternehmen deutsche Züblin. Andere Quellen sprechen von sogar Einigen Quellen zufolge stammen die ersten Forschungsarbeiten zur Geothermie in Indien schon aus dem Jahr Das Land beginnt mit der Erkundung und Erforschung geothermischer Felder. Danach gibt es jahrzehntelang aber keinerlei wärme- oder stromproduzierende geothermische Anlagen in Indien. Als Hauptgrund dafür wird die Verfügbarkeit von reichlich Kohle zu günstigen Preisen genannt.

Die einzige direkte Nutzung der Geothermie beschränkt sich auf das Schwimmen, die Bädertherapie und in einigen Fällen auch das Kochen und Trocknen.

Schon in Tiefen von 2. Mit dieser Kapazität könnten 30 — 40 MW Strom erzeugt werden. Der politische Hintergrund hindert die Firma Thermax Ltd. Dies ist jedoch nicht die einzige Partnerschaft auf dem Sektor. Hierzu wartet die Geosyndicate Power auf eine Genehmigung der staatlichen Elektrizitätsbehörde. Später hört man aber nie wieder etwas darüber.

Doch auch über dieses Projekt ist später nichts mehr zu hören. Tatsächlich gehen diese Projekte aber lange nicht weiter. Im Jahr scheint es kurzfristig eine Firma namens geothermal india zu geben, die von sich behauptet, das erste Unternehmen in Indien zu sein, das geothermische Klimaanlagen entwickelt und realisiert.

Die Firma scheint inzwischen aber nicht mehr existent zu sein. Zudem ist die Bildung eines Joint-Venture angedacht, um entsprechende Projekte zu verfolgen. Ist das Pilotprojekt erfolgreich, könnte der Staat die Erzeugung von Das Unternehmen hatte bereits im September für 37 Mio. Ehrgeiziges Ziel sind 1. Alle neuen Projekte sollen unter der neuen Einheit gebündelt werden, während bestehende Projekte bei der Muttergesellschaft verbleiben.

Weitere Aktivitäten auf dem indischen Geothermiesektor sind bislang aber nicht zu verzeichnen. Dazu gehören der Technologietransfer bei Tiefbohrungen, die Bewertung von Lagerstätten und die Errichtung geothermischer Demonstrationskraftwerke. Zudem sollte Island erwägen, eine Gruppe indischer Ingenieure und Wissenschaftler in allen Aspekten der Nutzung von Geothermie auszubilden.

Das Ministerium hat bislang aber noch keinen Antrag der Staaten zur Genehmigung von Geothermieprojekten erhalten. Im Zuge von Konsultationen mit Beamten verschiedener Bundesstaaten soll ein Entwurf der rechtlichen Grundlagen erarbeitet werden, wie z. Tatsächlich wird der Entwurf des MNRE für eine nationale Geothermie-Politik erst im Februar auf dem ersten globalen Investorentreffen zu erneuerbaren Energien in Neu-Delhi vorgestellt, an dem auch führende ausländische Unternehmen aus der Geothermie-Branche teilnehmen: Ist die erste 1.

Das Ministerium plant auch die internationale Zusammenarbeit mit führenden Geothermie-Unternehmen und den beschleunigten Einsatz von Geothermie durch internationale Investitionsförderung. Im Rahmen von Vorprojektstudien hatten die beteiligten Wissenschaftler verschiedene geothermische Standorte in Leh Ladakh , Manali und Manikaran besucht. Im August starten Indien und Norwegen offiziell ein gemeinsames Forschungsprojekt zur Erforschung und Entwicklung von Know-how zur Gewinnung geothermischer Energie und zur Entwicklung von Humanressourcen, an dem sich u.

Darüber hinaus wurden geophysikalische Untergrunduntersuchungen durchgeführt, um das geothermische Potential zu bewerten und Zielorte für geothermische Bohrungen festzulegen. Doch auch hier geht es nur zögerlich weiter, und erst im Januar besucht eine isländische Fachdelegation Indien, um die Zusammenarbeit in geothermischen Fragen zu erörtern. Dieses Projekt in einer Höhe von 4. Der Indonesische Archipel besteht aus Die Ressourcen vulkanischen Ursprungs liegen nur 1 km unter der Oberfläche.

Die besten Gebiete für die Errichtung von Geothermiekraftwerken finden sich auf den infrastrukturtechnisch weiterentwickelten Hauptinseln Java und Sumatra. Insgesamt werden landesweit mehr als potentielle Kraftwerkstandorte identifiziert. Die direkte Nutzung von geothermischen Einrichtungen und Bädern hat über Hunderte von Jahren stattgefunden, während im Jahrhunderts das Waschen und Kochen hinzukommen.

Auch eine Kakatrocknungsanlage ist entwickelt worden. Der erste Vorschlag zur technischen Nutzung der Vulkanenergie wird im Jahr während der holländischen Kolonialzeit gemacht.

Zwischen und werden von Ingenieuren der niederländischen Kolonialregierung im Geothermiefeld Kawah Kamojang an den Hängen des Berges Guntur in West-Java fünf Testbohrungen durchgeführt, von denen eine erfolgreich ist. Über die Projekte wird nachfolgend noch ausführlicher berichtet. Genauere Details über diese Projekte habe ich nur begrenzt gefunden. Diesen zufolge wird hier mit den Bohrungen begonnen, gefolgt von der Unterzeichnung eines Vertrags im Jahr Meldungen vom Juni zufolge hat Chevron zwischenzeitlich 84 Bohrlöcher unterhalb des indonesischen Regenwaldes gebohrt.

Für geophysikalische, geologische und geochemische Untersuchungen in der Region hat das Unternehmen bereits 1,3 Mio.

Die Ergebnisse der Arbeiten, bei denen festgestellt werden soll, ob das Arbeitsgebiet tatsächlich die geschätzte Kapazität von — MW hat, werden voraussichtlich im nächsten Jahr veröffentlicht. Das Gesamtpotential des Standorts wird auf bis zu MW geschätzt. Weitereführende Informationen darüber gibt es bislang nicht. Im November gibt Chevron das Geothermie-Projekt in Suoh-Sekincau auf, da es nicht gelungen ist, Dampf auf einem wirtschaftlichen Niveau zu finden.

Das Arbeitsgebiet wird an die lokale Regierung übergeben. Details über die Gründe dafür werden nicht bekannt. Im Februar gibt Chevron auch das geothermische Arbeitsgebiet am Berg Ciremai zurück, da es dem Unternehmen nicht möglich ist, die Entwicklung des Projekts fortzusetzen.

Die philippinische Firma Aboitiz Power Corp. Insgesamt zeigen 44 Unternehmen ihr Interesse am Erwerb dieser Vermögenswerte, u. Die Medco erklärt im Juli zudem ihr besonderes Interesse an den geothermischen Arbeitsbereichen von Salak und Darajat. Den Zuschlag im Wert von rund 3 Mrd. Geführt werden die beiden Konsortien, die sich erfolgreich um den Erwerb der Vermögenswerte in Indonesien und den Philippinen bemüht haben, von dem philippinischen Mischkonzern Ayala Corp.

Für die indonesischen Vermögenswerte hält die Ayala Corp. Windu benannt, wird im Juni in Betrieb genommen. Er wird im März eröffnet und im Juni offiziell eingeweiht. EDC ein Angebot abgibt, müssen beide Auktionen wiederholt werden. Ziel ist es, die beiden Projekte mit einer geschätzt Investition von rund Mio.

Im Dezember wird ein bedingter Kaufvertrag unterzeichnet, worauf die Barito Pacific mit einer Aktienemission im ersten Quartal versuchen will, 1 Mrd. Ebenfalls im Dezember plant die Star Energy, ihre geothermische Kapazität durch den Ausbau der gegenwärtigen und die Entwicklung neuer Anlagen zu erweitern, darunter Hamiding , wo bereits Pläne für frühzeitige Bohrungen bestehen, und Süd-Sekincau auf Sumatra.

Die Entwicklung auf dem Geothermalfeld Sarulla begann bereits , angeführt von der Firma Pertamina. JK , dem wichtigsten Privatunternehmen auf Indonesiens Erdöl- und Erdgasmarkt, der japanischen Itochu-Gruppe , einem der bedeutendsten Handelshäuser, sowie der israelisch-amerikanischen Ormat Technologies Inc. Das Projekt soll in drei Phasen von je MW umgesetzt werden, wobei die erste Kraftwerkseinheit nach 30 Monaten, und die letzte nach 48 Monaten den Betrieb aufnehmen und ihren Strom in das Netz von Nord-Sumatra und Aceh einspeisen wird.

Die Betreiber rechnen mit Stromerlösen von 86 Mio. Bis zur Umsetzung dauert es aber. Im Januar wird die genaue anteilige Zusammensetzung des Konsortiums genannt, welches die Kraftwerke von Sarulla bauen und betreiben wird: Im Juni gibt es widersprüchliche Nachrichten über das Projekt.

JK kontrolliert zu werden, das nun an sechs Banken Beauftragungsschreiben für den Mio. Ormat hat die Anlage konzipiert und liefert die Komponenten. Der Baubeginn ist nun für April vorgesehen. März wird die erste MW Phase des Geothermikraftwerks Sarulla in den kommerziellen Betrieb übernommen, während die Bohraktivitäten für die zweite und dritte Phase noch andauern. Nach jahrzehntelanger Entwicklung plant das Projekt, mit der für den Frühgling anvisierten Erweiterung die Anlage auf ihre volle Kapazität von MW zu bringen.

Im Jahr werden aus der Geothermie insgesamt bereits MW Strom erzeugt, und bis sollen weitere 1. Die Exploration des geothermischen Feldes Bedugul hatte bereits im Rahmen eines bilateralen Hilfsprojekts mit Neuseeland begonnen und wurde zwischen und von der Firma Pertamina fortgesetzt.

Obwohl die Produktionskapazität an diesem Standort im Jahr auf MW geschätzt wird, was etwa der Hälfte des gesamten Strombedarfs der Insel entspricht, wird das Projekt in einem Waldschutzgebiet, etwa 70 km nördlich von Denpasar, später aus kulturellen, ökologischen und religiösen Gründen auf Eis gelegt. Die lokale Regierung und die Mehrheit der Anwohner befürchten, es könnte die heiligen Gebiete der Berge Bedugul und Batukaru beschädigen und negative Auswirkungen auf die Wasserversorgung aus den nahe gelegenen Seen haben.

Die Reservoirs am Sibayak waren erstmals zwischen und erforscht worden, die Probebohrungen folgten in den späten er Jahren. Zur Jahrtausendwende werden erst bescheidene 2 MW Strom produziert. Mitte werden in Indonesien insgesamt 1. Im Februar berichtet die lokale Presse von einem Schlammvulkan in Lapindo in der Provinz West Nusa Tenggara, der durch geothermische Bohrungen verursacht worden sein soll. Der Brunnen hatte damals nicht genug Kraft, um das geplante Kraftwerk mit einer installierten Kapazität von 1,8 MW zu versorgen.

Die aktuelle Bildung des Kraters wird auf die starken Regenfälle in dem Gebiet zurückgeführt. Die Erdwärme und der Druck hätten das Regenwasser zum Kochen gebracht, es mit der Erde vermischt und dann aus dem Boden geschleudert.

Die dem Energieministerium unterstehende Generaldirektor für Mineralien, Kohle und Geothermie geht davon aus, damit Investitionen in Höhe von etwa 4,5 Mrd.

Die gegenwärtig installierte Erdwärmekapazität liegt bei 1. Mit der Salzlösung aus dem Geothermiekraftwerk wird zudem Palmzucker verarbeitet. Der Vertrag soll im Folgejahr unterschrieben werden. Diese wurden in erster Linie durchgeführt, um die verschiedenen Schutzrichtlinien der Weltbank zu erfüllen und eine mögliche künftige Finanzierung durch die Weltbank zu erleichtern. Nach den anfänglichen Entwicklungsphasen befinden sich die drei Standorte inzwischen in verschiedenen Stadien der Produktions- und Reinjektionsbohrungen.

Dezember beendet werden, da der Bau der Einheiten, deren Investitionskosten Mio. Tatsächlich ist seit kein einziges neues Geothermiekraftwerk ans Netz gegangen. Und auch das vorliegende Projekt kommt lange Zeit nicht in Gang. Den Auftrag in Höhe von 77 Mio. Inzwischen steht auch eine Regulierung für Strom aus Geothermie fest: Zudem verlagert das neue Geothermiegesetz die Verantwortung für die geothermische Entwicklung auf die lokalen Regierungen, die auch die Eigentümer der Dampfquellen sind.

Weil Geothermiestrom oft ländlichen Gegenden zugute kommt und weil Elektrizität helfen kann, Armut zu lindern, schenkt das deutsche Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung BMZ der indonesischen Regierung im April einen Betrag von 7 Mio.

Da diese Summe die Bohrkosten nicht ganz deckt, bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW an, einen möglichen indonesischen Beitrag per Kredit vorzustrecken. Abhängig vom Ergebnis der Bohrungen beabsichtigt Deutschland , auch die Errichtung eines Geothermiekraftwerks zu fördern. Daneben interessieren sich auch deutsche Wissenschaftler für die Situation in Indonesien. Das Forschungsministerium und das Geoforschungszentrum Potsdam wollen dort beispielsweise ein Geothermie-Forschungszentrum gründen und ein Demonstrationskraftwerk bauen.

Und im Juli stellt Deutschland dann sogar einen Betrag von Mio. Im Rahmen einer umfassenden Vereinbarung zwischen der indonesischen und der deutschen Regierung wird Deutschland für die Entwicklung der Geothermie in Indonesien bis zu Mio. Davon werden Mio. Die Projekte, die aus dem Fonds umgesetzt werden, sind noch nicht explizit benannt worden.

Eines der Projekte, die definitiv Kreditmittel erhalten, ist das Geothermieprojekt Seulawah in Aceh, das bereits gemeinsam mit Deutschland initiiert wurde. Im Normalbetrieb soll eine elektrische Leistung von bis zu kW erreicht werden. Um einige der vielen Geothermiebohrungen zu entwickeln, die von den staatlichen indonesischen Ölgesellschaften gebohrt wurden, aber noch immer nicht genutzt werden, übernimmt im April die australische Firma Green Earth Energy Ltd.

Im Rahmen dessen untersucht das Unternehmen auch die geothermische Exploration in Indonesien, wobei man sich auf die Voruntersuchung von Gebieten konzentrieren will, die bislang keiner Partei gehören bzw.

Die EDC wird rund Mio. Es ist das Ziel, das Projekt im Jahr oder in Betrieb zu nehmen. Eine ausführliche Betrachtung der entsprechenden Regularien folgt weiter unten. Die erste Tranche besteht aus Mio. Später ist davon aber nichts mehr zu hören. Für das nächste Jahr sind etwa 16 Bohrungen geplant. Die geothermischen Bohrungen sollen im nächsten Jahr beginnen. Bei den aktuellen Projekten, die z. Das Zentrum, dessen Bau bis zum November abgeschlossen sein soll, wird die geothermischen Ressourcen des Landes untersuchen.

Das Unternehmen hatte schon zuvor beim Aufbau der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaften und Ingenieurwissenschaften geholfen. Mit Unterstützung der Weltbank und gefördert durch die neuseeländische Regierung startet die PGE im Juni ein weltweit beispielloses Geothermie-Investitionsprogramm mit einem Anfang von 1.

Im Zuge des Besuchs einer neuseeländischen Handelsdelegation zusammen mit dem neuseeländischen Premierminister in Indonesien hatten beide Länder bereits im April ein Kooperationsabkommen über Investitionen und technische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Geothermie unterzeichnent. Im März wird zwischen der Indonesian Geothermal Association und der Auckland UniServices eine Vereinbarung über die spezielle Ausbildung von indonesischen Arbeitnehmern im Geothermiesektor unterzeichnet.

Weiter geht die Sache Ende , als die Universität von Indonesien in Depok und die Universität von Auckland eine akademische Kooperation zum Aufbau geothermischer Kapazitäten vereinbaren. Und auch als Indonesien im Juli die Einrichtung eines geothermischen Forschungszentrums plant, um das entsprechende Potential des Landes besser zu nutzen, sucht es nach Unterstützung aus Neuseeland — und aus Australien.

Four Crystal wird 10 Mio. Die Arrow Resources entwickelt und koordiniert Unternehmensaktivitäten von Rohstoffentwicklungsunternehmen auf dem asiatischen Markt. Diese Darlehen können auch japanische Lieferanten unterstützen, z. Das erforderliche Budget für die geplanten 4. Dies erfordert wiederum, die Forstgesetze von zu lockern, die u. Bald darauf werden aber noch ganz andere Zahlen genannt.

So würde die PLN voraussichtlich 5,9 Mrd. Mehr über die Aktivitäten der PLN findet sich weiter unten. Naturschutzwälder gelten aber weiterhin als besonders geschützt, und das aktuelle Forstgesetz erlaubt dort als einzige menschliche Eingriffe nur die Bildung und Forschung.

Indonesien hat 19,9 Mio. Hektar Naturschutzwälder und 31,6 Mio. Das Forstministerium verspricht, die entsprechenden Genehmigungen in Tagen, anstatt wie bisher in Monaten, zu erteilen. Das Moratorium gilt aber nicht für Projektentwickler, die sich mit der Geothermie und anderen erneuerbaren Energieträgern befassen. Im März folgt eine Finanzierung in Höhe von Mio. Wir werden dem CTF im folgenden noch mehrfach begegnen. Die beiden Unternehmen hatten bereits eine Konsortialvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der Geothermie in Indonesien abgeschlossen und im Jahr eine Konzession rund um den Vulkan Tangkuban Perahu erhalten, etwa 15 Meilen nördlich von Bandung, der Hauptstadt der Provinz West-Java.

Von der Raser Technologies ist in diesem Kontext jedoch nichts mehr zu hören, und abgesehen von der Fertigstellung eines Versuchsbrunnens sind bislang auch keine weiteren Umsetzungsschritte dokumentiert. Als kommerzielles Betriebsdatum der ersten Ausbaustufe ist der Juni angedacht.

Im Mai beginnt ein detailliertes Explorationsprogramm, das 18 Monate dauern soll. Ist die Exploration erfolgreich, soll Ende mit dem Bau begonnen werden. Im Oktober beginnen die Bohrungen für das geothermische Kraftwerk Sorik Marapi, wobei zwei Bohranlagen parallel eingesetzt werden.

Das genannte geothermische Gebiet mit einer Fläche von Die Mutterfirma Pandawa Energy versucht derzeit, zwei nachgewiesene geothermische Ressourcengebiete auf der Insel Java und drei weitere auf anderen indonesischen Inseln zu entwickeln, die gemeinsam etwa 1.

Im Juli gibt die Terra Energy 15 Mio. Damit sollen 5 Mio. Dies ist dann aber auch das letzte, was über die Sache bekannt wird. Ebenfalls im April findet auf Bali der diesjährige World Geothermal Congress statt, in dessen Verlauf der indonesische Präsident den Bau von 44 neuen geothermischen Anlagen ankündigt.

Allerdings können die Unternehmen noch nicht mit den Bohrungen beginnen, da sie bislang keine Stromabnahmeverträge mit der PLN unterzeichnet haben. Die meisten dieser Projekte sind in der Vorliegenden Chronologie einzeln aufgeführt. Im Rahmen der Transaktion verpflichtete sich Panax auch, die Gesamtkosten einer zukünftigen Machbarkeitsstudie zu übernehmen. Im ersten Quartal des Kalenderjahres sollen ergänzende Untersuchungen durchgeführt werden, gefolgt von Bohrarbeiten im nächsten Geschäftsjahr.

Es besteht zudem die Möglichkeit, das Projekt auf über MW zu erweitern. Im Projektgebiet wurden bereits zahlreiche Explorationen durchgeführt, darunter auch eine Reihe von Temperaturgradienten-Bohrungen, geologische Kartierungen, geochemische Arbeiten usw. Die kommerzielle Entwicklung des Projekts soll Ende beginnen.

Weitere Explorations- und Entwicklungskosten werden zwischen den beiden Parteien hälftig aufgeteilt. Damit können auch bald die erforderlichen Projektfinanzierungen abgeschlossen werden. Um die laufende Entwicklung der drei vorstehenden Projekte zu finanzieren, bis die Stromlieferverträge und Projektfinanzierungsgespräche abgeschlossen sind, emittiert die Panax Geothermal im Juli bis zu ,27 Millionen neue Aktien, die 1,6 Mio.

Bis August schafft es die Firma, immerhin 1,1 Mio. Zudem erhält Raya eine Barzahlung in Höhe von 1 Mio. Die gesamte Anlage wird voraussichtlich zwischen und fertig gestellt.

Die Gesamtkosten des Projekts in Höhe von 86 Mio. Das Feld der seit geplanten Anlage war erstmals untersucht worden. Der Stromabnahmevertrag hierfür soll noch vor Ende unterzeichnet werden, was sich dann allerdings lange verzögert.

Den Berichten zufolge soll die o. Tatsächlich kann die Sumitomo Corp. Immerhin ist das Unternehmen in Indonesien schon an acht geothermischen Kraftwerksprojekten mit einer Gesamtkapazität von ca. Zu den Problemen, mit denen sich die involvierten Unternehmen konfrontiert sehen, gehören der Mangel an unterstützender Infrastruktur, strenge Genehmigungsverfahren und die Finanzierung. Bei letzterem Projekt beispielsweise sind die Ergebnisse von zwei Bohrlöchern nicht zufriedenstellend, da der Dampfdruck und die Temperatur nicht so gut sind, wie erwartet.

Nun wird eine weitere Reservoirstudie durchgeführt, um neue Quellen zu lokalisieren. Das dritte Projekt in Hulu Lais hatte wiederum ernste Schwierigkeiten, die erforderlichen Genehmigungen der Forstbehörde und der lokale Regierung zu erhalten.

Ähnliche Probleme belasteten aber auch die anderen zehn Geothermieprojekte. Für die mehrjährige Verzögerung werden Landerwerbsprobleme sowie fehlende Mittel oder Kredite verantwortlich gemacht.

Im August erhält die Sumitomo Corp. Mai abgeschlossen sein sollte. Damit erhöht sich die Gesamtkapazität der Projekte, an denen die Sumitomo Corp.

Die Finanzierung dieses Projekts erfolgt durch ein Darlehen der Weltbank. Die Kosten von Karaha werden auf über 61 Mio.

Im Juli wird dann auch das Kraftwerk Karaha durch den indonesischen Präsidenten eingeweiht. Den Presseberichten zufolge ist der Bau noch Anfang kräftig im Gang. Die restlichen Mittel kommen aus dem Staatshaushalt Mio. Wie die Fachpresse im Januar berichtet, wird die Verzögerung bei der Erteilung einer Betriebsgenehmigung für das Projekt durch das Forstministerium voraussichtlich zu einer Verlangsamung des Projekts um drei Jahre führen. Ende , als das Projekt weiter voranschreitet, sind die Menschen in den Dörfern im Distrikt Banyumas zunehmend besorgt über die Auswirkungen, die Erkundungsbohrungen auf sie haben könnten und erinnern an den Schlammvulkan in Sidoarjo, der im Jahr während Öl- und Gasbohrungen ausgebrochen war.

Und auch die Fischteiche der Bewohner sind aufgrund der Trübung des Wassers betroffen. Die Bohrdienstleistungen werden an Halliburton vergeben und könnten zusammen mit der Infrastrukturentwicklung bis Mitte abgeschlossen werden. Bisher wurden für das Projekt etwa 30 — 35 Mio. Die Exploration wird über zwei Jahre laufen, wobei für jede Bohrung 6 — 7 Mio. Die Supreme Energy beabsichtigt, die beiden Projekte mit einer Kapazität von jeweils MW bis oder betriebsbereit zu haben.

Das Abkommen für das Projekt Muara Laboh sollte bereits im April unterzeichnet werden, doch im August wartet die Supreme Energy noch immer auf die Klärung der staatlichen Garantie für das Projekt.

Der Vertrag ist eine Voraussetzung für den Beginn der Explorationsbohrungen, deren erste im September durchgeführt wird. Bis Ende können alle sechs Bohrungen abgeschlossen werden. Ein ähnlicher Vertrag wird auch für Rajabasa geschlossen. Im Juni wird allerdings von einer starken lokalen Opposition gegen die Geothermie-Exploration am Berg Rajabasa berichtet. Die Bewohner am Berghang sind auf Wasser von dem Berg angewiesen: Bis Ende des Jahres können auch die Machbarkeitsstudie und die vorläufige Planung des geothermischen Kraftwerks erfolgreich abgeschlossen werden.

Der Bau der Anlage beginnt dann im Jahr Auch hier ist die kommerzielle Betriebsaufnahme für geplant. Während für die Projekte Muara Laboh und Rantau Dedap die Infrastruktur vorbereitet wird, müsse für das Rajabasa-Projekt, das seinen Betrieb aufnehmen soll, noch ein Hafen entwickelt werden. Die Gesamtinvestitionskosten für das Projekt werden auf Mio. Nachdem im November eine neue Stromabnahmevereinbarung abgeschlossen werden kann, plant Supreme Energy, bis Mitte mit den Bohrungen für das Geothermieprojekt Rantau Dedap mit einer Zielkapazität von MW zu beginnen.

Die entsprechende Bohranlage steht schon bereit. Für die Anfangsphase ist eine Kapazität von 86 MW geplant, wofür 12 — 16 Bohrlöcher gebohrt werden müssen. Die Bohrkampagne soll rund 12 Monate dauern. Mit der Privatisierung dieser staatseigenen Stromerzeugungseinheiten sollen auch Betriebs- und Wartungsverluste vermieden werden. Im August lädt Indonesien Investoren aus Australien dazu ein, in den geothermischen Energiesektor des Landes zu investieren und verspricht ihnen maximale Unterstützung, um Kraftwerke im Land zu betreiben.

Ebenfalls im August führt ein Dekret des Finanzministerium Investitionsgarantien für geothermische Energieprojekte ein, wie sie von Investoren schon lange gefordert und mit Spannung erwartet wurden. Das neue Dekret enthält detaillierte Angaben zur Kategorisierung von geothermischen Projekten, die vom Bauträger oder Investor durchgeführt werden, um die Auflagen der Regierung, Machbarkeitsstudien, Kaufverträge und Bankfinanzierungen zu erfüllen.

In der überarbeiteten Verordnung wird die Garantie dagegen vom Finanzministerium erteilt und dann direkt an die privaten Kraftwerkshersteller geleitet.

Im Februar stimmen das Finanzministerium und das Ministerium für Energie und Bodenschätze zu, die staatlichen Garantien zu erweitern, die nach der bisherigen Regelung nur Zahlungen für den Kauf von Strom durch die PLN garantierten, sollte das staatliche Energieunternehmen seine finanziellen Verpflichtungen nicht erfüllen können. Im Rahmen des neuen Systems werden zukünftig auch die Risiken während der Explorations- und Bauphasen abgedeckt.

Nach dem derzeitigen System kann die Regierung ein Unternehmen direkt zur Erweiterung einer bestehenden Geothermie-Konzession auffordern. Die neuen Preise sind nicht verhandelbar, da dies zu Verzögerungen führen würde, variieren aber von Region zu Region: Der geplante Einspeisetarif für Geothermie ist wirtschaftlich sinnvoll und kann durch eine Reduzierung der Subventionen an die staatliche Stromgesellschaft PLN für fossile Brennstoffe bezahlt werden.

Sukabumi , Garut , Bandung und Bogor. Die Versteigerung wird stattfinden, sobald eine anstehende Gesetzesrevision über geothermische Geschäftsaktivitäten abgeschlossen ist.

Um Projekte, die aufgrund von Liquiditätsproblemen ins Stocken geraten sind, wieder anzuschieben, plant die Regierung im März, ein Geothermal-Fonds-Programm zu nutzen, bei dem zinsgünstige Darlehen von bis zu 30 Mio. Aktuell gibt es in Indonesien rund 60 genehmigte Geothermieprojekte, von denen aber nur neun aktiv weiterentwickelt werden.

Schon im April kündigt die Regierung überarbeitete Einspeisetarife für Geothermie-Strom an, die erst im Juli erhöht worden waren. Bis Klarheit über das neue Einspeisetarifsystem besteht und die Genehmigungsfragen vereinfacht werden, scheint die geothermische Entwicklung aber ins Stocken geraten zu sein. In den letzten Jahren ist jedenfalls nicht viel passiert. Ebenfalls im Juni kündigt die indonesische Investitionsagentur ein gut Mio.

Berichten vom März zufolge plant die Regierung eine neue Verordnung, nach der Investoren, die staatliche Ausschreibungen für geothermische Konzessionen gewinnen, eine Bürgschaft von 10 Mio.

Das Ministerium für Energie und Bodenschätze kündigt im Juni neun neue geothermische Konzessionsgebiete an, deren Gesamtpotential auf ca. Zudem wird der Dezember als Deadline für die Entwickler bestimmt, um ihre Stromabnahmevereinbarungen zu den nun angebotenen Strompreisen zu unterzeichnen. Das langerwartete, neue Geothermiegesetz wird im August vom indonesischen Parlament verabschiedet. Zu dessen wichtigsten Punkten gehören: Im ersten Fall bestehen drei Unternehmen die erste Stufe des Bieterwettbewerbs: Der Arbeitsbereich hat eine geschätzte Kapazität von bis zu MW.

Im Juli eröffnet der Präsident sechs neue Geothermieprojekte, oder setzt dort den ersten Spatenstich, die über mehrere Provinzen in Indonesien verteilt sind: In Fortsetzung der regulativen Entwicklungen sprechen der indonesische Präsident und der Energieminister bei der Eröffnung der 3. Um die Entwicklung zu beschleunigen, lizenziert die Regierung im August zudem 15 in- und ausländische Investoren für die Bewirtschaftung von geothermischen Ressourcen.

Und im Oktober arbeitet die Regierung an einer neuen Politik, die eine direkte Zuweisung geothermischer Arbeitsbereiche an staatseigene Unternehmen ohne Ausschreibung ermöglicht, was ebenso beschleunigend wirken soll. Im selben Monat folgen Ausschreibung für die drei o. Die Gesamtinvestition für die drei Entwicklungen wird auf etwa Mio.

Ein neuer Regierungsentwurf zur geothermischen Nutzung in Indonesien vom November befürwortet eine Deregulierung der Stromtarife, die über dem wirtschaftlichen Preis liegen würden. Das Ministerium für Energie und Bodenschätze kündigt jedoch an, eine Erhöhung der Geothermie-Stromtarife über den wirtschaftlichen Preis hinaus nicht zu unterstützen, da die staatliche Elektrizitätsgesellschaft PLN dadurch Verluste erleiden würde. Stattdessen schlägt das Ministerium vor, die Grundsteuer für geothermische Explorationsgebiete abzuschaffen, um Investitionen zu fördern.

Immerhin hätte die Regierung zum selben Zweck schon die Mehrwertsteuer und Einfuhrzölle für importierte Güter gestrichen, die bei geothermischen Aktivitäten verwendet werden.

Zeitgleich plant das Energieministerium, von bis bis zu 30 Geothermie-Gebiete mit einer Gesamtkapazität von 1. Für die verbleibenden geothermischen Blöcke wird die Regierung den Betreiber ein staatseigenes Unternehmen durch direkte Ernennung auswählen. Durch neue geothermische Vorschriften im Februar versucht die Regierung Investitionen in die geothermische Entwicklung anzuziehen und das Explorationsrisiko zu reduzieren. Mit einer im August in Kraft getretenen Verordnung werden lokale Gemeinschaften in Indonesien von geothermischen Produktionsboni profitieren, die auf Grundlage des Bruttoeinkommens aus dem Verkauf der Erdwärme berechnet werden.

Eine weitere ministerielle Verordnung soll Geothermie-Projekten und Investoren im Hinblick auf die Genehmigung eine ähnliche Vorzugsbehandlung wie im Fall von Gewerben geben. Im gleichen Monat bereitet Indonesien den Übergang zu einem Festpreis-Geothermie-Einspeisetarif vor, da frühere Tarifmechanismen die geothermische Entwicklung im Land nicht ausreichend vorantreiben konnten. Im November arbeitet die indonesische Regierung an speziellen Plänen zur Förderung der geothermischen Entwicklung auf der Insel Flores in der Provinz Nusa Tenggara, die über geschätzte geothermische Reserven von MW und etwa MW an Ressourcen verfügt wobei mir allerdings nicht klar ist, was hier den Unterschied ausmacht.

Im gleichen Monat wird ein neues Dekret angekündigt, das ab die Grundsteuer bis zu sieben Jahre lang für Unternehmen abschafft, welche eine geothermische Gewerbeerlaubnis besitzen und sich noch in der Explorationsphase befinden. Die neue Verordnung, die in Indonesien zu Anreizen für die Entwicklung neuer und erneuerbarer Energiequellen eingeführt wurde, wird von der indonesischen geothermischen Vereinigung INAGA , die sie als potentiell schädlich für die Anziehung von Investitionen in die geothermische Entwicklung betrachtet, abgelehnt.