Science Blogs


Niemals ist der 15 Jahre!! Stimmt der Name überhaupt? Nie wird davon etwas im Fernsehen oder in den Zeitungen stehen. Nach einem Widerspruch von Verdi gegen die städtische Allgemeinverfügung für alle Sonntage im Stadtgebiet gibt es jetzt neben der Innenstadt 2.

Abonnieren


Die Mutter von Safia S. Über die Mutter soll das Mädchen schon in jungen Jahren in die radikale Szene gelangt sein. Die meisten erziehen ihre Söhne zu Kämpfern. Die Frauen wollen den Kampf gegen die Ungläubigen nicht ihren Männern überlassen.

Also organisieren sie sich. Über die sozialen Netzwerke suchen sie Anhänger, die Bücher von radikalen Predigern übersetzen, die Bilder für ihre Propaganda im Internet gestalten und salafistische Botschaften auf Facebook oder Telegram posten. Die Schwestern kämpfen nun ihren eigenen Dschihad, mit Worten. Safia war da gerade 15 Jahre alt. Es war das brutale Ende einer langen Karriere der Radikalisierung, die schon mit sieben Jahren an der Seite ihrer Mutter und des Islamisten Pierre Vogel begonnen hatte.

Auf Facebook hatten Unterstützernetze Soplidarität ausgedrückt. Allein die Bundesanwaltschaft hatte im vergangenen Jahr rund Verfahren eingeleitet. Bei den meisten geht es um islamistisch motivierten Terror. Fast alle Angeklagten sind Männer. Der Prozess gegen Safia S. Und doch spielen die Frauen in der islamistischen Szene eine wichtige Rolle: Dschihadistinnen werben online Frauen für den IS an. Kriminalpolizisten analysierten die Biografien von Hunderten Islamisten, die aus Deutschland nach Syrien ausreisten.

Aber 13 Prozent waren noch nicht einmal Doch was die Frauen in Syrien machen, darüber wissen die Sicherheitsbehörden wenig. Sie wissen auch nicht, ob eine Ausreisende in Syrien durch Angriffe der Alliierten gestorben ist. Die Erkenntnisse sind dünn. Dann wieder verteidigt der Kanal Gewalt: In offenen und geschlossenen Facebook-Gruppen schaffen sich junge Frauen ihre isolierte Welt nach den Gesetzen der Scharia.

Mittlerweile reist kaum noch jemand aus. Die Sicherheitsbehörden haben wenn auch spät reagiert, und Syrien ist durch die Angriffe der Alliierten längst lebensgefährlich. Auch in Deutschland ist die Szene unter Druck: Vereinsverbote, Razzien, Inhaftierungen und Prozesse haben den Salafisten in Deutschland ihre führenden Köpfe genommen.

Jetzt sitzt auch Safia S. Hinter dem Schriftzug die schwarze Silhouette einer jungen Muslimin mit Kopftuch. Gerade 16 Jahre alt ist Safia S. Eine Frau aus der alten Garde der Dschihadistinnen bittet in ihre Wohnung im Berliner Stadtteil Spandau, zumindest in den Flur, die Nachbarn müssen ja nicht alles mitbekommen. An der Eingangstür hängt ein Schild: Was Sabine Kretschmann dort genau unternahm, ist unklar.

Kretschmanns Ehemann sitzt in Untersuchungshaft, angeklagt wegen des Verdachts der Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung. Sie trägt ein braunes Gewand und ein leuchtend blaues Kopftuch, aber keine Ganzkörperverschleierung und noch nicht einmal einen Gesichtsschleier. Ihre blauen Augen schauen einen direkt und freundlich an, in einem Nachbarzimmer spielen zwei Kinder.

Später sollen Kretschmann und ihr Mann auch in Syrien gewesen sei. Doch über all das spricht die junge Mutter nicht.

Könne man ausführlich sprechen? Die Medien würden ja so vieles verdrehen, beklagt sie sich. Man dürfe aber nicht alles über einen Kamm scheren und müsse den Muslimen einfach mal zuhören. Es wäre ihr lieber, man würde jetzt ihre Wohnung verlassen. Es gibt die Kinder überall. Die AfD könnte — mit Hinweis auf ihrer Ideologie immanente Aspekte — den Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit eigentlich sehr glaubhaft von sich weisen.

Behinderte sind immer Ausländer, denn echte Deutsche sind bekanntlich erbgesund, Oma Wetterwachs! Das ist doch Quatsch, Alisier , denn ganz im Gegenteil leiden wir insgesamt an einem heftigen ErbSchaden, der sich unter anderen in mindestens so heftigen ErbStreitereien zeigt. Falls Du mehr auf die andere Bedeutung herauswillst: Deng Tata mein eigenes Muttersprachenchinesisch mag nicht gesund gewesen sein, aber sie gehörte doch irgendwie zum gesunden Volkskörper aus AfD-Sicht…… Nee, ich schaffs nicht…….

Über das gleiche Thema habe ich mir auch Gedanken gemacht. Im Antrag werden nur deutsche Zeitungsartikel zitiert, die darauf Bezug nehmen. Ich vermute ein Missverständnis der deutschen Presse im Jahre Oder kennt irgendjemand den Orginalbericht wahrscheinlich wurde er xfach schon veröffentlicht , verlinkt und besprochen.

Und ich habe es übersehen. Da gibt es im deutschen Volxmund doch den schönen Spruch: Den Spruch kannte ich noch gar nicht, Basilios. Man könnte den Spruch auch nocht etwas weiter spinnen: Ok, Dummheit frisst und Intelligenz säuft, aber was wählt die AfD?

Stimmt nicht, Behinderte sind nicht immer Ausländer, aber sie sind immer rassisch defekt für die Faschisten. Ich wollte mit meinem Kommentar darauf hinweisen, dass es auch für Deutsche Gründe genug gibt, auch für sich selbst und für die eigenen Kinder gegen die AfD zu kämpfen, denn wenn die jemals was zu sagen haben, geht es nicht nur den Ausländern und Flüchtlingen über die Auswirkungen der Sozialpolitik der AfD hinaus an den Kragen.

Ich hoffe, Du wirfst mir jetzt nicht vor, ich spiele die Gefahr für Ausländer und Flüchtlinge herunter durch meinen Hinweis, dass auch Deutsche aus eigenen persönlichen Interessen Gründe haben, gegen die AfD zu sein. Zur Gesundheitsversorgung rund um die Geburt bei Migrantinnen gäbe es sicher das eine oder andere zu sagen, aber um die Inanspruchnahme der Schwangerschaftsvorsorge oder Folsäuremangel bei Migrantinnen ging es der AfD wohl weniger.

Es gibt einen Unterschied zwischen angeboren und vererbt. Darauf habe ich nicht geachtet. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass das stimmt. Ich vermute , die Anfragestellerinnen haben die deutschen Presseberichte ausgegraben und darum diese Anfrage gestellt, weniger mit dem Ziel einer objektiven Behandlung eines sozialen und medizinischen Problems als viel mehr eine Art Aktionismus für das eigene Wählerpotential zur Selbstbestätigung.

So lautete der Satz. Hier muss ein Missverständnis vorliegen. Eine Zeitungsmeldung ist archiviert, den Originalartikel habe ich nicht mehr gesucht: Ich hatte Dich schon verstanden, Oma Wetterwachs.

Und ich denke auch, dass wir ungefähr auf der gleichen Linie liegen. Wir benutzen lediglich unterschiedliches Vokabular, und ich bilde mir ein nicht ganz so scharf zu sein. Aber ich bin der Meinung, dass Du die Diskussionen sehr belebst. Und allein das finde ich ausgesprochen positiv.

Richard Danke ,mit deinen Informationen habe ich gesucht. Es dürfte sich um diese Arbeit handeln: Geht noch leichter, als ich dachte. Das Paper zu Ihrem Link: Die Folgeartikel von Frau Bundey: Hier gibt es was Neueres: Und noch was Neueres: Danke Herr Kuhn Genau der dritte Link.

Hatte ich der Pause bei der Musikprobe gefunden. Kann ich locker behaupten, stimmt aber. Das European Journal of Human Genetics mir dem vermutlichen Erscheinungsjahr stand in dem von Richard verlinkten Zeitungsbericht 1 https: Warum will ich das überhaupt wissen? Die AfD hat bestimmt nicht recherchiert und war nur aktionistisch. Und die deutsche Presse hat nur voneinander abgeschrieben.

Es gibt nämlich für mich ein erhebliches Verständnisproblem. Die deutsche Gesellschaft für Humangenetik hat diesem Argument widersprochen, mit der Begründung mit meinen Worten und so wie von mir verstanden , dass unter humangenetische Betreuung kein wesentlich erhöhtes Risiko zu erwarten sei falls sich die Ratsuchenden auch an die Empfehlungen halten und vorher suffiziente Informationen gegeben haben. Das ist schon ein eklatanter Unterschied. Dazu hat Herr Courts auf seinem Blog hier einiges geschrieben.

Hinzufügen möchte ich, dass Verwandtenehen eher ein soziales, wirtschaftliches und kulturelles Problem sind. Noch nicht mal ein religiöses. Es gibt ein Hadith ,so ungefähr: Ich finde allerdings , das Thema ist bei der Frauenbewegung besser aufgehoben als bei der AfD, die selten die Bereitschaft zu kritisch reflektierender Arbeit zeigt. Und ganz ganz ehrlich: Richard ,wie hast du den Zeitungsartikel gefunden? Ich hatte überhaupt keine Vorstellung , wo ich suchen sollte.

Netter Vorschlag wie ich finde. Der gesellschaftliche Einfluss war eher begrenzt, um es mal optimistisch zu formulieren. Eine türkische Feministen gab damals dem deutschen Fernsehen ein Interview und sagte: Vielleicht schaffen es ja hier die jungen und durchaus politisch aktiven Feministinnen, mit einer Art Slutwalk vor der örtlichen Moschee auf das Thema Verwandtenehe incl. Abschaffung des Koran-Prügelvers Sure 4: Für die Integration wäre es ja dienlich.

Menschen zu unterstellen, sie wären aus Gründen der Herkunft nicht in der Lage, sich über bescheuerte Texte hinwegzusetzen ist genau die Art von billigem Rassismus, die Leute wie Du immer pflegen, Moreno. Du bist hier verdammt schlecht integriert.

Werde wohl heute was beim Asiaten um die Ecke holen. Verwandtenehen sind im Regelfall arrangierte Ehen, die Vorstufe zur Zwangsehe. Das passt nicht zu unserer Vorstellung von Freiheit und Selbstbestimmung. Auch der Umstand , dass so etwas auch in Deutschland früher üblich war, ist kein Argument für oder gegen diese Art von Ehen. Desweiteren sind sie Ausdruck eines patriarchalischen Verständnis von Dominanz und Herrschaft, nicht nur über Frauen, aber asymmetrisch betont gegenüber diesen.

Auch junge Männer leiden darunter. Heutzutage gibt es so etwas noch in Migrationsgesellschaften. Diese Problematik als Vehikel für Menschenfeindlichkeit zu nutzen, ist inadäquat. Die sind inhaltlich wesentlich weiter. Dass ich die Antifa mal lobend erwähne, hätte ich nicht gedacht es gibt dort weitere gute Beiträge , unabhängig vom Thema Islam https: Auf der Basis, anderer Michael, ist eine gute Diskussion möglich.

Da gehe ich gerne mit. Zwangsehen sind nicht zu dulden. Aber davon mal abgesehen: Eine linke militante Gruppierung wie die Antifa, welche rücksichtslos mit Sach- und Personenschäden ihre politischen Ziele verfolgt, ist nun wirklich keine brauchbare Referenz. Das wissen alle Extremisten von links bis rechts.

Und als seriös wird immer nur der angesehen, der die eigenen Vorurteile bestätigt. Basilios Sehr gute Frage…. Und was arrangierte Ehen betrifft: Dennoch oder gerade deswegen…?

Ist halt nicht so einfach wie z. Er ist gut rechts-konditioniert. Das Video ist interessant. Die, wie gesagt, ja bekannt sind und nicht Gegenstand einer parlamentarischen Anfrage sein müssten. Vorwürfe, es ginge darum, behinderte Migranten als Last darzustellen, weist sie süffisant zurück. In der zweiten Hälfte wird dann das demagogische Strickmuster klarer: Das widerspricht aber den Fakten, die sie überflüssigerweise gerade abgefragt hat.

Nun kämen viele behinderte Migrantenkinder auf die Schulen zu, für die man doch ausreichend Integrationshelfer brauche. Die einfacheren AfD-Anhänger werden sich da vielleicht fragen, spinnt die Frau jetzt völlig, wir wollen diese Kinder doch gar nicht integrieren. Es kommen viele, sie sind krank, sie sind behindert, sie überfordern unser System. Zuhause würden sie in der Familie leben, hier drängen sie in unsere Kitas und Schulen.

Ich hätte ja nichts dagegen, wenn die AfD sich für mehr Inklusion einsetzen würde, und zwar für alle Behinderten. Dazu müsste man die Bundesregierung nicht mit viel erwartbarem Tamtam speziell nach der Zahl der Fälle aus Verwandtenehen unter Zuwanderern fragen, sondern danach, wie sich die Zahl behinderter Kinder insgesamt entwickelt, ob die Regierung Handlungsbedarf sieht und falls ja, was sie zu tun gedenkt. Aber darum ging es ja nicht. Die AfD-Anhänger, ob einfach oder nicht, stellen keine Fragen, und logisches Denken ist auch nicht so ganz ihre Sache.

Sie wollen einfach, dass sie ihr Weltbild nicht ändern müssen, und dass jemand ihnen über den Kopf streicht, sie bedauert und Mitleid mit ihnen hat, weil die Welt so böse zu ihnen ist. Für die Tröstung von notorischen Jammerlappen aber dann Hetze und gesellschaftliche Zwietracht zu akzeptieren scheint mir ein zu hoher Preis zu sein.

Und einfach ist grad mal gar nichts…….. Ja, arrangierte Ehen mag man gut oder blöd finden — aber sie sind in praktisch allen Kulturen auf dieser Welt vertreten und waren es auch zu allen Zeiten. Das ist auch in Deutschland nicht so exotisch wie viele denken mögen. Jedem Menschen mit adligen Vorfahren dürfte das gar nicht so fremd sein.

Vielleicht sollte Moreno mal bei Frau von Storch nach ihren eigenen Erfahrungen mit der Thematik nachbohren? Würd mich wundern, wenn man da nicht alsbald fündig werden würde. Wobei unser alter Adel hier vermutlich auch nur die prominente Spitze des Eisbergs ist. Die Anhänger würden auch aus allen Wolken fallen, wenn die AfD plötzlich konstruktiv würde.

Und wenn dann auch noch der Alltagsrassismus fehlt, wendet sich der treue Kern angewidert ab. Auf das kackbraune Element der Bewegung muss man sich schon verlassen können.

Mal über den eigenen ideologischen Tellerrand schauen, schadet nie. Wie gesagt, ich fand auch andere Beiträge interessant, vor allem die historischen Themen. Aber du hast recht, die beiden deutschen Sozialwissenschaftler Hamed Abdel-Samad und Bassam Tibi vor allem dieser besonders sind ebenfalls ernstzunehmende Stimmen, von denen ich nur hoffe, dass sie sich nicht zum ideologischen Zweckmittel — Kanonenfutter degradieren lassen.

Hier erlaube ich mir den performativen Zwischenruf, dass ich die beiden Herren definitiv als meine deutschen Landsleute ansehe. Das gilt auch für Personen wie Kazim Hasnain, auch wenn ich politisch inhaltlich dem Herrn Spiegelreporter seltener zustimmen möchte.

Ich vermute, du hast ein wenig ein sehr westlich idealisiertes Bild von Indien. Pauschalurteile möchte ich allerdings nicht abgeben. Gerade in Indien wünsche ich der zarten Pflanze der progressiven Frauenbewegung ein gutes Gedeihen weil es schlicht und einfach auch für Männer von Vorteil ist. Ist zwar von diese Zusammenfassung, man muss sie nicht herunterladen und kann sie daher für umsonst lesen nur Abbildungen sind nicht enthalten.

Arrangierte Ehen werden auch von den dortigen Frauen als normal empfunden, aber nur aufgrund der herrschenden gesellschaftlichen Machtstrukturen, die den Frauen und den Männern!

Ich komme mir fast vor wie ein Antifa Aktivist bei diesen Worten. Bitte nicht mit Querfront gegenargumentieren Arrangierte Ehen, vor allem wenn sie Ausdruck von Dominanz über Menschen sind, entsprechen nicht unseren Vorstellungen von Freiheit und Selbstbestimmung. Die Ehekupplerin von früher ist eine andere Baustelle. Kampf für Frauenrechte ist kein Kampf gegen das männliche Geschlecht. Es ist Teil eines gesellschaftlichen Befreiungskampfes auf dem Weg zu einer Gesellschaft ohne Repression durch einzelne dominante Gruppen, zu diesen Gruppen gehören auch Religionen.

So komisch es klingen mag, nun verweise ich nochmal auf die Antifa. Einverstanden mit deinem Einwand zur gesellschaftlichen Akzeptanz. Ich habe nur den persönlichen Eindruck, dass das Thema einen Tabucharakter besitzt und ungern aufgenommen wird.

Ein persönlicher Eindruck ersetzt jedoch keine valide sozialwissenschaftliche Untersuchung. Deine Frage ist vollkommen berechtigt. Das war eine Interpretation meines bisherigen Wissens. Ich denke aber nicht , dass ich falsch damit liege.

Ein zitiertes Zitat von der deutschen Sozialwissenschaftlerin Yasemin Yadigaroglu: Ich denke, hier ist das Kernproblem angesprochen. Dass Religionen in sich einen repressiven Charakter tragen, wenn sie alleinig gesellschaftsprägend sind und den privaten Charakter verlassen, möchte ich hier nur am Rande vermerken.

Wenig nett und hilflos die Reaktion einer anderen Sozialwissenschaftlerin, die arrangierte Ehen Liebesehen gleichstellen wollte. Das war allerdings vor über 10 Jahren. Ich habe arrangierte Ehen erlebt, bei denen ich nicht den Eindruck was kein Argument dafür oder dagegen ist habe, dass die Ehepartner unglücklich sind. Vor allem sollte es nicht als pseudoaltruistischer Ersatz für Menschenfeindlichkeit dienen.

Und deswegen bin ich der Meinung, dass es bei der Frauenbewegung besser aufgehoben wäre und unsere Gesellschaft solche Bestrebungen, wie von Frau Yadigaroglu, unterstützen sollte. Und selbstverständlich gibt es auch Liebesheiraten unter Verwandten. Ähnlich der Alopezie, wo der Vater der eigenen Mutter als ungewollter Hauptverursacher gesehen wird. Für erblichen Haarausfall gibt es verschiedene Wege, die genauen genetischen Wege sind noch nicht im einzelnen geklärt.

Die AGA zählt zu den genetisch komplexen Erkrankungen, d. Bisher konnten mit Hilfe von molekulargenetischen Untersuchungen insgesamt zwölf beitragenden Genorte auf den Chromosomen 2, 3, 5, 7, 12, 17, 18, 20 und X identifiziert werden.

Als besonders vielversprechend erwies sich dabei der Befund auf 2q Desweiteren gibt es seltene monogene Alopezien: Die Mendelschen Regel sind auf die häufigste erbliche Variante der Alopelzie nicht anwendbar.

Man kann die Alopelzie direkt von seinen Eltern erben. Ob und wie sich etwas vererbt, ist von der einzelnen Erkrankung abhängig.

Sollte auch nur ein Beispiel sein. Ausgangsfrage war ja, ob bei Fortpflanzung durch Blutsverwandte ein erhöhtes Erkrankungsrisiko auch in Nachfolgegenerationen in Erscheinung treten kann? Schaut man sich die Zahlen an , erkennt man , dass bei Heirat Cousin mit Cousine 2 Grades das Risiko am geringsten ist , immer bezogen auf eine definierte ressezive monogene Erkrankung x.

Hat man zwei Geschwister , die gentechnisch untersucht sind, und frei von Erbkrankheiten sind rein theoretisch , so werden die statisch gesünderen Nachwuchs haben als Wildfremde.

Hat sich eine endogame Population eine Bevölkerungsgruppe , die intensiv untereinander heiratet oder heiraten muss z. Das ist x fach beschrieben. Mit humangenetischer Beratung und Befolgung der Ratschläge könnten die Probleme deutlich reduziert werden, rein rechnerisch bei einzelnen Erkrankungen gegen null. Ich kenne dahingehend keine Projekte.

Und es ist auch nicht Fachgebiet. Daher bitte kritische Wertung. Verdacht auf Down-Syndrom oftmals zu Schwangerschaftsabbrüchen führt? Vielleicht liest hier auch jemand mit, der dazu mehr sagen kann als ich. Das ist gut so, denn hier geht es um Grundlagen unseres zivilisatorischen Zusammenlebens.

Es wäre eine interessante, aber hier nicht zu klärende Frage, ob dieser Rückgang etwas zu tun hat mit der Anwendung von Pränataldiagnostik. Interessant aber die Begründung der Staatsanwaltschaft: Benachrichtige mich über nachfolgende Kommentare via E-Mail.

Benachrichtige mich über neue Beiträge via E-Mail. Joseph Kuhn ist Gesundheitswissenschaftler und beschäftigt sich beruflich mit bevölkerungsbezogenen Gesundheitsstatistiken. Was man aus Daten heraus- oder hineinlesen kann, erstaunt ihn immer wieder, eigene Irrtümer eingeschlossen.

Er schreibt hier über das Thema Gesundheit und darüber, was ihm sonst noch so querkommt. Wechseln zu Blog auswählen Die AfD und das gesunde Volksempfinden. Also fragt die AfD auch: Auch die Antwort auf eine ihrer anderen Fragen dürfte für AfD ernüchternd ausfallen: Gesundheitsdaten , Moral , Politik. Kommentare 1 Alisier. Die Anzahl der Schwerbehinderten unter Neugeborenen geht zurück. Auch dann wenn Sie das natürlich nicht freischalten.

In christlichen Ländern völlig unüblich und ja auch verboten. Kranke wollen gesund werden. Aus der unten verlinken Quelle steht Und so ist die Antwort ihres Berichts vom Oma Wetterwachs Da hast du auch wieder Recht. Onkel Michael zumindest was die eigenen Anhänger betrifft, scheinen die AfD-Politiker wirklich einen Freibrief zu haben.

Sie scheint sich einiges von ihm abgeschaut zu haben, Ich habe übrigens die Facebook-Einträge gelesen. Das sind einfach nur neoliberale Gedankenfürze. Sauber, direkt zwei Rechtschreibfehler in der Vorbemerkung einer offiziellen Anfrage. Aber Deutsch können wir nicht! Und ich dachte schon, es würde bei der AfD-Anfrage um Behinderte gehen.

So kann man sich irren. Klaus Schmidt hier bin ich falsch als kleiner Nichtakademiker. Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Ich glaube da ist was schief gegangen. Moreno wollte ganz bestimmt schreiben: Wenn schon, denn schon. Hätten Sie gerne wieder eine erbbiologische Bestandsaufnahme? Abstammungs- und Verwandtschaftsverhältnisse Letzteres mag nicht aufdröselbar sein, Joseph , ersteres jedoch schon: Dann doch lieber eine scheinunschuldige kleine Anfrage… btw: Die Nationalität ist kein Abstammungsmerkmal, sondern bezeichnet die Staatsbürgerschaft.

Joseph Kuhn Ich fürchte, die machen sich nur bei halbwegs informierten und historisch reflektierten Leuten zum Affen. Eine Analyse von stern. Lies die mein Post noch mal genau durch. Behinderte sind immer Ausländer Euthanasie als finale Ausbürgerung?

Eine dumme Willkür-Unterstellung hat es nicht verdient, ernsthaft beantwortet zu werden. Alisier Ja, arrangierte Ehen mag man gut oder blöd finden — aber sie sind in praktisch allen Kulturen auf dieser Welt vertreten und waren es auch zu allen Zeiten. Moreno Mal über den eigenen ideologischen Tellerrand schauen, schadet nie. Der Herr Mansour ist mir bislang unbekannt. Muss ich noch nachlesen.

Alisier Ich vermute, du hast ein wenig ein sehr westlich idealisiertes Bild von Indien. Basilios Deine Frage ist vollkommen berechtigt. Die AfD ist hierbei nicht hilfreich. Moreno Ja und nein Das sind die rechnerischen Zahlen, die man überall lesen kann. Wachsam sein für die Menschlichkeit — Gesundheits-Check. Der Autor Joseph Kuhn ist Gesundheitswissenschaftler und beschäftigt sich beruflich mit bevölkerungsbezogenen Gesundheitsstatistiken. Gesundheits-Check Über das Blog.